Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Empfang zum Abend des Sports

Austausch am Abend des Sports (v.li.): Sportkreisvorsitzender Ulrich Manthei, Werner Almási (Ehrenvorsitzende Sportkreis Schwalm-Eder), Wiebke Knell (MdL), Stefan Müller (Sportpolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion) und Wilfried Sommer (Turngau Fulda Eder). Foto: nh
Austausch am Abend des Sports (v.li.): Sportkreisvorsitzender Ulrich Manthei, Werner Almási (Ehrenvorsitzende Sportkreis Schwalm-Eder), Wiebke Knell (MdL), Stefan Müller (Sportpolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion) und Wilfried Sommer (Turngau Fulda Eder). Foto: nh

Wiesbaden. Als Gäste der FDP-Abgeordneten Wiebke Knell waren der Vorsitzende des TG Fulda Eder Wilfried Sommer und Sportkreisvorsitzender Ulrich Manthei zum Abend des Sports in der Landeshauptstadt.

Tradition im Hessischen Landtag

Die Veranstaltung mit rund 800 Gästen aus Politik, Sport, Wirtschaft und Ehrenamt ist eine der Traditionsveranstaltungen im Hessischen Landtag. Knell erklärte dazu: „Der Abend des Sports ist ein guter Anlass, um hessische Sportlerinnen und Sportler und die Arbeit der Vereine zu würdigen, aber für mich als Abgeordnete auch die Gelegenheit, um mich bei den ehrenamtlichen Sportfunktionären aus meiner Heimat zu bedanken. Denn die vielfältigen Sport- und Kulturangebote wären, gerade bei uns im ländlichen Raum, ohne die unzähligen Ehrenamtlichen nicht möglich.“

Standortfaktor im Schwalm-Eder-Kreis

Sportvereine und ihre Angebote, so Knell weiter, seien ein wichtiger Standortfaktor für den Schwalm-Eder-Kreis. Daher gelte es dieses wichtige ehrenamtliche Engagement zu fördern.

(red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB