Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Turner bereit für Meisterschaften

Mit viel Enthusiasmus und Leistungswillen zogen die jungen Sportler in die Gaumeisterschaften in Petersberg. Foto: nh
Mit viel Enthusiasmus und Leistungswillen zogen die jungen Sportler in die Gaumeisterschaften in Petersberg. Foto: nh

Petersberg. Nach der ersten erfolgreich ausgetragenen gemeinsamen Gaumeisterschaft der Turngaue Fulda-Eder und Fulda-Werra-Rhön in Petersberg im Vorjahr mit fünf Mannschaften, begrüßten die Verantwortlichen am vergangenen Samstag zur Neuauflage ein deutlich größeres Teilnehmerfeld.

Geräte mit Ligaturnern geteilt

Vier der neun angetretenen Mannschaften starteten für die MT Melsungen, um sich für die Hessischen Mannschaftsmeisterschaften zu qualifizieren. Die Turner gehören insgesamt fünf Vereinen an. Die meisten Mannschaften wurden als Kooperation des Leistungszentrums Kassel gebildet.

Auch wenn die Platzierungen im Vorfeld klar waren, weil jede Mannschaft für sich turnte, profitierten alle Turner von der Atmosphäre im Vorfeld eines Bundesligawettkampfes. Für die jüngsten war es ein Erlebnis, sich die Geräte mit Bundesligaturnern zu teilen, die die Einturnzeit fürs eigene Training nutzten.

Titelverteidigung fest im Blick

Die Mannschaft LK 1 (18 Jahre u. jünger) ist der amtierende Hessenmeister. Jonathan Feilcke, Jonathan Freiboth (beide Melsungen), Paul Bartling, Florian Schofeld (beide Niederzwehren) und Daniel Brandt (Neukirchen) haben die Titelverteidigung fest im Blick. Da es keinen Gegner gab, blieb ein wenig Raum, die Übungen im Hinblick auf die Ligawettkämpfe zu variieren. Trotz Problemen an Sprung und Barren war Jonathan Freiboth einmal mehr der Vorturner und trug mit 66,00 Punkten am meisten zum Gesamtergebnis von 181,40 Punkten bei.

Wegen einer geänderten Ausschreibung in den Altersklassen im AK-Bereich, fasste das LZ Kassel zwei Mannschaften in der AK 9/10 u. jünger zusammen, die letztes Jahr noch in getrennten Altersklassen und für unterschiedliche Vereine Landesmeister waren und nun für Melsungen starten. Das neu formierte Team besteht aus Anil Shah, Louis Kasper (beide Melsungen), Philipp Horchler (Neumorschen), Felias Euler, Lucian Schrage (beide Niederzwehren) sowie Tamay Seyrek (Sandershausen) und erzielte 107,60 Punkte.

Stärken gleichmäßig verteilt

Die P 4/P 6 (11 Jahre u. jünger) war die einzige rein Melsunger Mannschaft des Tages und auch die einzige Mannschaft, in der es keine Streichwertungen gab. Aufgrund seiner Routine sammelte Diego Tuveri die meisten Punkte, aber auch Cavit Aydin in seinem ersten Wettkampf sowie Timon Schmidt in seinem ersten Meisterschaftswettkampf konnten gut mithalten. Insgesamt erreichte das Trio 217,80 Punkte.

Die jüngsten Turner zeigten sich in der P 4 (9 Jahre u. jünger) bereits acht Wochen vorher gut auf die Hessischen Meisterschaften vorbereitet, auch wenn Jakob Stein, Erik Rüdlin (beide Melsungen), Ludwig Horchler (Neumorschen) und Paul Naske (Neukirchen) an Pauschenpferd und Ringen noch ein Schippchen drauflegen müssen. Die Stärken waren gleichmäßig verteilt, jeder war mit mindestens zwei Geräten in der Wertung und trug so zu den 208,50 Punkten bei.

(Christian Khin)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB