Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

MT-Jungs glänzen beim 5km-Straßenlauf

Linus Schopf, Jan Heilmann und Aaron Wicke (v.li.) haben sich als erfolgreiche Straßenläufer profiliert. Foto: nh
Linus Schopf, Jan Heilmann und Aaron Wicke (v.li.) haben sich als erfolgreiche Straßenläufer profiliert. Foto: nh

Schönhagen. Beim 5km-Straßenlauf in glänzten die MT-Nachwuchsathleten Jean Heilmann und Linus Schopf mit neuen Bestzeiten.

Den Worten folgten Taten

Nachdem der vielseitige Jean im Frühjahr bei den Regionalmeisterschaften in Frankenberg den sechs Jahre alten M10-Kreisrekord von Till Steuber (MT, 23:00) auf 20:29 Minuten pulverisiert hatte, korrigierte er beim Straßenlauf in Schönhagen diese Bestzeit um weitere zwei Sekunden nach unten. Damit ließ er seinen Worten („Ich will zum Saisonende meine Bestzeit von Frankenberg unterbieten“) auch Taten folgen.

Der letzte Kilometer kostete viel Kraft

Hoch motiviert spulte der 10-Jährige auf der amtlich vermessenen Rundstrecke durch die Ortschaft Schönhagen im Solling mit einem 15m-Höhenunterschied den ersten Kilometer sehr schnell ab und lief einer Endzeit unter 19:50 Minuten entgegen. Auch nach der ersten Rennhälfte sah es noch nach einer Zeit unter 20 Minuten aus. Bei der 3km-Zwischenmarke wurde Jean Heilmann mit genau 12 Minuten gestoppt, was immer noch auf 20 Minuten hindeutete.

Aber der letzte Kilometer kostete viel Kraft, weil er dem schnellen Anfangstempo Tribut zollen und gegen einen böigen Wind ankämpfen musste. Dennoch überzeugte der Schüler aus Kerstenhausen, der auch die 50 Meter in 7,5 Sekunden sprinten und den Schlagball über 40 Meter werfen kann, mit einem fast mühelos wirkenden lockeren Laufstil. Nach 20:26 Minuten erreichte er als jüngster und dennoch als bester U16-Schüler die Ziellinie.

Für die am Wochenende beginnende Hallensaison hat sich Jean Heilmann die Verbesserung seines eigenen Kreishallenrekordes über 800 Meter vorgenommen, den er am 02. März 2019 in Dortmund mit 2:44,31 Minuten aufgestellt hatte. In den ersten drei Monaten des nächstes Jahres peilt er die 800m-Kreis-Hallenbestleistung seines Trainingspartners Linus Schopf (2:40,53 MIn.) an und hofft, dass dieser seine Bestzeit in den nächsten sechs Wochen nicht allzusehr nach unten korrigieren wird.

Schopf nimmt Bestzeiten auf die Agenda

Auch Linus Schopf hinterließ in Uslar-Schönhagen einen sehr guten Eindruck und drückte auf der zweiten Rennhälfte auf das Tempo. Als souveräner M11-Sieger verbesserte er seine Bestzeit auf der 5km-Strecke, die er in Frankenberg mit 22:00 Minuten aufgestellt hatte, um 22 Sekunden. Bis Weihnachten hat der Schüler aus Felsberg seine eigene 800m-Kreisbestzeit der M11 (2:40,53) und zu Beginn des Jahres 2020 den 800m-Hallenrekord der M12 (2:37,97) ins Visier genommen.

Wicke macht Melsunger Doppelsieg klar

Aaron Wicke, der dritte U12-Starter der MT 1861 Melsungen, hatte die Freiluftsaison 2019 mit den Herbstferien bereits abgeschlossen. Wegen der Teamwertung ließ er es sich nicht nehmen, noch einmal über die 5 km zu starten. Obwohl er mit 2:08 Minuten klar hinter seiner Bestzeit von Frankenberg blieb, sicherte sich der Elfjährige aus Mörshausen mit 24:21 Minuten vor Markus Kunze (Kammerborn) den zweiten Platz in der M11 und trug damit zum Doppelsieg der Melsunger M11-Läufer und zu einer guten Teamwertung bei.

Für ihre guten Leistungen in Uslar ist für Jan Heilmann, Aaron Wicke und Linus Schopf (v.li.) der Daumen hoch wirklich angebracht. Foto: nh
Für ihre guten Leistungen in Uslar ist für Jan Heilmann, Aaron Wicke und Linus Schopf (v.li.) der Daumen hoch wirklich angebracht. Foto: nh

(ajw)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB