Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Flugzeuge und Drohnen in der Logistik-Nacht

Die Sponsoren der Logistik-Nacht (v.li.): Erwin Blumenauer, TÜV Hessen; Peter Weide, Rudolph Logistik Gruppe; Dr. Astrid Szogs, Regionalmanagement Nordhessen; Patrick Weilbach, Piper Deutschland AG; Tanita Blumenauer, Regionalmanagement Nordhessen; Matthias Krapp, Goldbeck Nord GmbH; Jörg Paul, Libri GmbH. Foto: Carsten Herwig
Die Sponsoren der Logistik-Nacht (v.li.): Erwin Blumenauer, TÜV Hessen; Peter Weide, Rudolph Logistik Gruppe; Dr. Astrid Szogs, Regionalmanagement Nordhessen; Patrick Weilbach, Piper Deutschland AG; Tanita Blumenauer, Regionalmanagement Nordhessen; Matthias Krapp, Goldbeck Nord GmbH; Jörg Paul, Libri GmbH. Foto: Carsten Herwig

Calden. Logistik-Experten aus ganz Deutschland waren jüngst zu Gast in Nordhessen. Sie trafen sich zu einem Top-Event der Branche: die 8. Logistik-Nacht am Kassel Airport.

Neue Kunden, höhere Investitionen

Als Top-Event zur Vermarktung der Logistikregion Nordhessen hat die Regionalmanagement Nordhessen GmbH die mittlerweile achte Logistik-Nacht in Kassel ausgerichtet. Bei der bundesweit einmaligen und exklusiven Veranstaltung wurden wieder hochkarätige Entscheider der Logistikbranche mit den Stärken der Region vertraut gemacht, um neue Investitionen und Kunden einzuwerben. Auf Einladung des Regionalmanagements und der diesjährigen Partner – Goldbeck Nord GmbH, TÜV Technische Überwachung Hessen GmbH, Rudolph Logistik Gruppe und Libri GmbH – konnten sich rund 80 Logistikexperten aus ganz Deutschland von der Region Nordhessen überzeugen.

Raum für Erweiterung und Projekte

Als diesjähriges Highlight wurde der Kassel Airport besucht. Das Programm war sehr vielseitig: von der Flughafenfeuerwehr über den Tower bis hin zur Flugzeugwerkstatt der Piper Deutschland AG. Die Teilnehmer gewannen einen umfangreichen Einblick in die logistischen Prozesse des Kasseler Flughafens. Mit dessen Inbetriebnahme 2013 verbesserten sich die Standortbedingungen des Aviation Industry Parks erheblich. Luftfahrtaffine Unternehmen finden dort eine der modernsten Regionalflughafen-Infrastrukturen vor, und alle ansässigen sowie zukünftigen Betriebe haben auf dem neuen Flughafen und dem kompletten Areal (2.200.000 m2) des ehemaligen Flugplatzes Raum für Erweiterung und Projekte.

Überraschung auf dem Terminal

Im Terminal klang die Logistik-Nacht beim gemeinsamen Dinner aus. Auch hierbei gab es eine Überraschung: Die mod IT Services GmbH sorgte mit einem Live-Hacking einer Code-gesperrten Tür für einen Aha-Moment und informierte über RFID- Hacking sowie Password-Cracking. Inhaltlich wurde der Abend von spannenden Keynotes zu den Themen Digitalisierung in der Supply Chain, Cyber Security in der autonomen Mobilität und Schutz vor Drohnen begleitet.

„Der Standortvorteil der zentralen Lage Nordhessens wurde für konkrete Ansiedlungen und Investitionen mit neuen Arbeitsplätzen genutzt, weshalb die Region so erfolgreich gewachsen ist“, so Dr. Astrid Szogs, Geschäftsführung MoWiN.net e.V. „Dazu hat ein unkonventionelles Format wie das der Logistik-Nacht sicher auch beigetragen.“

Gruppenbild der Spezialisten aus den jeweiligen Branchen. Foto: Carsten Herwig
Gruppenbild der Spezialisten aus den jeweiligen Branchen. Foto: Carsten Herwig

(red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB