Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Tag der Kennzeichnung für „Mitbewohner“

Eine Katze wird gechippt. Sollte sich das Tierchen mal verirren, kann ihm ein Besitzer mühelos wieder zugeordnet werden. Foto: nh
Eine Katze wird gechippt. Sollte sich das Tierchen mal verirren, kann ihm ein Besitzer mühelos wieder zugeordnet werden. Foto: nh

Beuern. Für den 23.11.2019 lädt das Tierheim Beuern wieder zu einem „Tag der Kennzeichnung“ ein. Dabei können Haustiere unverwechselbar mit einem Chip gekennzeichnet werden.

Mikrochip unter der Haut

Tiere können entlaufen oder verloren gehen. Ihren Weg finden sie dann oft als Fundkatzen und Fundhunde ins Tierheim. Um eine schnelle Rückführung dieser Tiere zum Besitzer gewährleisten zu können, ist eine eindeutige Kennzeichnung von großer Bedeutung. Deshalb lädt das Tierheim Beuern zum Tag der Kennzeichnung ein: „Lassen Sie Ihr Tier unverwechselbar kennzeichnen.“

Heutzutage geschieht dies durch einen Mikrochip, welcher vom Tierarzt mittels Spritze unter die Haut implantiert wird. Dieser Chip ist dann von außen mit einem Lesegerät auszulesen. Die 15-stellige Chipnummer muss im Anschluss daran in Verbindung mit der eigenen Adresse und Telefonnummer bei einem Haustierregister gemeldet werden. Diese Registrierung ist kostenlos.

Wenn nun ein gekennzeichnetes und gemeldetes Tier aufgefunden wird, kann anhand der Chipnummer umgehend eine Rückführung an den Besitzer erfolgen.

Bestmögliche Vorsorge treffen

Das vierte Jahr in Folge bietet das Tierheim Beuern immer einmal pro Quartal diesen „Tag der Kennzeichnung“ an; am 23. November ist es also das vierte Mal in 2019. An diesem Tag können Tierbesitzer ihr Tier im Tierheim mit einem Mikrochip kennzeichnen lassen. Dadurch treffen sie für einen Verlustfall die bestmöglichste Vorsorge für eine schnelle Rückführung.

Bitte bis 22. November anmelden

Tierbesitzer müssen sich vorab telefonisch bis 22.11.2019, 16 Uhr unter 05662 6482 (Montag bis Sonntag von 14.00 bis 16.00 Uhr) im Tierheim anmelden. Diese Terminvereinbarung ist zwingend notwendig, um Wartezeiten zu vermeiden und einen zügigen Ablauf der Aktion zu gewährleisten.

Vorrangig werden die Tiere gekennzeichnet, die aus Kommunen stammen, die mit dem Tierheim eine Fundtiervereinbarung haben. Es sind dies: Bad Zwesten, Edermünde, Felsberg, Fritzlar, Gudensberg, Guxhagen, Knüllwald, Körle, Malsfeld, Melsungen, Morschen, Niedenstein, Schauenburg, Spangenberg und Wabern.

Das Team der Tierarztpraxis Dr. Paul wird die Kennzeichnungen vornehmen. Die Registrierung beim Haustierregister wird das Tierheim Beuern für übernehmen.

Kontaktdaten:
„Ein Heim für Tiere“ e.V.
Steinbruchsweg 1a
34587 Felsberg-Beuern
Tel.: 05662-6482 (14 bis 16 Uhr)
Fax: 05662-8879359
info@tierheim-beuern.com
http://www.tierheim-beuern.com
Besuchszeit Do.-So. 13 bis 16 Uhr

(red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB