Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

HESA schaut nach den Modellhäusern

HESA zu Besuch bei der Energieeffizienzhausmodell-Ausstellung (v.li.): Alexander Schmidt (Hessische Energiesparaktion), Helmut Mutschler (Dezernent für Energie und Klimaschutz), Tobias Rimpau (Energiebeauftragter des Schwalm-Eder-Kreises), Klaus Ohlwein (Energieberater und Regionalpartner der Hessischen Energiesparaktion). Foto: nh
HESA zu Besuch bei der Energieeffizienzhausmodell-Ausstellung (v.li.): Alexander Schmidt (Hessische Energiesparaktion), Helmut Mutschler (Dezernent für Energie und Klimaschutz), Tobias Rimpau (Energiebeauftragter des Schwalm-Eder-Kreises), Klaus Ohlwein (Energieberater und Regionalpartner der Hessischen Energiesparaktion). Foto: nh

Homberg. Anlässlich der neuen Ausstellung zweier Energieeffizienzhausmodelle (wir berichteten) war die Hessische Energiesparaktion (HESA) zu Besuch in der Kreisverwaltung. Die Ausstellung wurde von der HESA neu angeschafft und wird erstmalig im Schwalm-Eder-Kreis gezeigt.

Häuser in der Gegenüberstellung

HESA-Mitarbeiter Alexander Schmidt, der für den Verleih verantwortlich ist, besichtigte die Ausstellung, die zum ersten Mal öffentlich gezeigt wurde. Diese besteht aus einem energetisch sanierten und einem unsanierten Gebäudemodell mit jeweils mehreren Räumen. Dargestellt werden unter anderem Dämmmaßnahmen an der Gebäudehülle, Wärmebrücken und Zonen des Wärmeverlustes sowie verschiedene Anlagentechniken zur Beheizung und Klimatisierung.

Weiterhin veranschaulichen die Modelle Informationen zum Standby-Verbrauch, zu sparsamen Haushaltsgeräten und zur Nutzung von Solarstrom. Mit Hilfe zahlreicher LEDs kann sich der Betrachter zum Beispiel Dämmschichten, Wärmebrücken, Energieströme und für den Energieverbrauch relevante Stromverbraucher anzeigen lassen. „Es ist großartig, dass wir eine solche Ausstellung erstmalig im Schwalm-Eder-Kreis ausstellen konnten“, so Helmut Mutschler, Dezernent für Energie und Klimaschutz.

Kostenlose Energieimpulsberatung

Im Rahmen seines Besuchs informierte sich Alexander Schmidt außerdem über die zahlreichen Aktivitäten des Schwalm-Eder-Kreises im Bereich des Klimaschutzes, wie zum Beispiel die Förderprogramme, den Klimaschutzpreis, das Pädagogisches Prämienmodell für Schulen, das Teilklimaschutzkonzept sowie das Energie- und klimapolitische Leitbild.

Ebenfalls in Kooperation mit der Hessischen Energiesparaktion bietet der Schwalm-Eder-Kreis ein individuelles und kostenloses Beratungsangebot für alle Bürgerinnen und Bürger des Schwalm-Eder-Kreises zu den Themen energetische Gebäudesanierung und Energieeffizienz an. Diese sogenannte „Energieimpulsberatung“ berät sowohl Hauseigentümer als auch Mieter zu den Themen energetische Gebäudesanierung, Energieeffizienz, Heizungserneuerung und zum Beispiel Fördermittel.

Interessierte können sich unter der Telefonnummer (05681) 775-438 zur Beratung anmelden. Die nächsten Beratungstermine sowie weitere Informationen sind unter www.klimaschutz-schwalm-eder.de (Rubrik: Projekte – Energieimpulsberatung) zu finden.

Energiesparen im Altbau

Tobias Rimpau, Energiebeauftragter des Kreises, kündigt bereits neue Ausstellungen an. „Auch in Zukunft möchten wir die Bürgerinnen und Bürger über aktuelle Projekte informieren“, sagte er. In der aktuellen Ausstellung können sich Interessierte über Energiesparmaßnahmen im Altbau informieren.

Lesen Sie auch: Neue Modelle für sparsame Häuser

(red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB