Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die kostenlose und unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Groppe und Schmoll starten in Hannover

Vivian Groppe versucht in Hannover zweimal einen Podestplatz zu erreichen. Foto: nh
Vivian Groppe versucht in Hannover zweimal einen Podestplatz zu erreichen. Foto: nh

Melsungen. Kaum hat das neue Jahr begonnen, da kommt auch die Hallensaison der Leichtathleten ins Rollen. Nach dem ersten Vorgeplänkel mit Wettkämpfen in Erfurt, Stadtallendorf, Paderborn, Halle und Chemnitz, stehen am 18. und 19. Januar bereits in Frankfurt die ersten Landes-Hallenmeisterschaften für die Männer und Frauen sowie für die Jugendlichen der U18 auf dem Programm.

Sprinterinnen aus sechs Landesverbänden

Zur gleichen Zeit möchte Luis André (MT Melsungen) bei den Landes-Winterwurfmeisterschaften seinen ersten diesjährigen Titel im Diskuswerfen (M15) holen und eine Woche später bei den U16-Hallenmeisterschaften einen nächsten Siegerwimpel im Kugelstoßen hinzufügen.

Vivian Groppe, die es in den beiden letzten Jahren mit Absprache ihres Trainers immer wieder verstanden hat, ihre Konzentration auf die entscheidenden Wettkämpfe im Sommer zu richten, um bei den Meisterschaften ihre Bestzeiten zu laufen, möchte beim ersten Hallen-Meeting im Jahr 2020 in Hannover das 60m-Finale der schnellsten Sprinterinnen aus sechs Landesverbänden in der neuen Altersklasse der U18 erreichen. Unter Umständen ist wieder eine Zeit unter 7,90 Sekunden möglich, was sie sogar in die Medaillenränge bringen könnte.

Nele Schmoll will sich in Hannover für die Staffel der StG Melsungen-Baunatal qualifzieren. Foto: nh
Nele Schmoll will sich in Hannover für die Staffel der StG Melsungen-Baunatal qualifzieren. Foto: nh

Harte Konkurentinnen

Aber dieses Vorhaben ist nicht einfach, denn die junge DLV-Kaderathletin aus Beiseförth trifft u.a. auf Jule Wachtendorf (Nordenham), die im Vorjahr das schnellste Mädchen vom Jahrgang 2004 in Niedersachsen und Bremen war. Die U16-Landesmeisterin der beiden Leichtathletik-Verbände liegt auf Rang vier der Meldeliste der Jahrgänge 2003/04, die 53 Sprinterinnen umfasst. Ilka Niemann (Niedersachsen) und Janne Ohrt (Schleswig-Holstein) führen die Tabelle der schnellsten U18-Läuferinnen an. Allerdings könnte Felina-Malin Fiener (TV Wattenscheid) den Favoritinnen einen Strich durch die Rechnung machen und auch Nele Jaworski (VfL Wolfsburg) sowie Vanessa Baldé (Hamburger SV) haben sich vorgenommen, in den Kampf um die Medaillen einzugreifen.

Hoffnung auf den Staffelplatz

Während Vivian Groppe trotz eines intensiven Hallentrainings in dieser Woche über 200 Meter erneut eine Zeit unter 26 Sekunden anpeilt und damit ebenfalls auf das Treppchen möchte, versucht ihre Trainingspartnerin Nele Schmoll sich noch mit einer 60m-Zeit unter 8,30 bzw. unter 27.50 Sekunden über 200 Meter für die Landeshallenmeisterschaften der U18 zu qualifizieren, womit sie sich Hoffnung auf einen Staffelplatz in der neu gegründeten Startgemeinschaft Melsungen-Baunatal machen kann.

(ajw)




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB