Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die kostenlose und unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Besonderer Spielplatz für ein starkes Dorf

Staatssekretär Mark Weinmeister mit Bürgermeister Thomas Petrich (10.v.li.) und Antragstellerin Jutta Marburg (mit Bescheid). Foto: Staatskanzlei
Staatssekretär Mark Weinmeister mit Bürgermeister Thomas Petrich (10.v.li.) und Antragstellerin Jutta Marburg (mit Bescheid). Foto: Staatskanzlei

Edermünde. Der Verein Besse 1200 e. V. darf sich über einen Zuschuss in Höhe von 4.970 Euro aus dem Förderprogramm „STARKES DORF – Wir machen mit!“ der Hessischen Landesregierung freuen.

Ehrgeizig und außergewöhnlich

Staatssekretär Mark Weinmeister hat den Förderbescheid am Freitag übergeben und sich zugleich über den Fortgang des Mehrgenerationenspielplatzes in Besse informiert. Dort soll auch der Bauwagen aufgestellt werden und als Kommunikationszentrum dienen.

„Der Mehrgenerationenspielplatz Besse ist ein ehrgeiziges und außergewöhnliches Projekt in Edermünde, das zur Attraktivität der Gemeinde beitragen wird und das auch vom Land Hessen gefördert wird. Ich freue mich, dass wir dieses spezielle Teilprojekt durch Mittel aus dem Förderprogramm ‚STARKES DORF – Wir machen mit!‘ unterstützen können und ich heute den Bescheid dazu übergeben kann“, sagte Weinmeister bei der Übergabe der Förderzusage. „In Besse entsteht ein attraktiver Treffpunkt für Alt und Jung.“

Selbsthilfe und Eigenleistung

Der Staatssekretär lobte das Engagement der zahlreichen freiwilligen Helfer für den Mehrgenerationenspielplatz: „Ehrenamtlichen Einsatz findet man hier an ganz vielen Stellen. Auch der Bauwagen soll in Eigenleistung um- und ausgebaut werden. Und es gibt schon viele Ideen, wofür er genutzt werden kann.“ Die Hessische Landesregierung habe die Förderung der ländlichen Regionen zu einem Schwerpunkt ihrer Arbeit gemacht. Ein Teil dieser Förderung sei das Programm „STARKES DORF – Wir machen mit!“, bei dem es um Initiativen der Bürgerinnen und Bürger in den Gemeinden geht, um Selbsthilfe und Eigenleistung. Die Förderbeträge liegen zwischen 1.000 und 5.000 Euro.

Allein 2018 und 2019 hat die Hessische Landesregierung hat insgesamt rund 1,8 Milliarden Euro Landesmittel in den ländlichen Raum investiert. „Er macht immerhin 85 Prozent unserer Landesfläche aus und jeder zweite Hesse ist auf dem Land zu Hause. Wir sorgen dafür, dass die Hessinnen und Hessen überall gut leben können, egal ob in Frankfurt oder im Kurhessischen Bergland“, sagte Staatssekretär Mark Weinmeister abschließend.

(red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB