Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die kostenlose und unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Bunt, leuchtend, voll Lebensfreude

„Willingshausen – ein Idyll“ in Öl auf Leinwand von Ben Kamili. Foto: Roland Schmidt
„Willingshausen – ein Idyll“ in Öl auf Leinwand von Ben Kamili. Foto: Roland Schmidt

Willingshausen. Als Ben Kamili vor ein paar Jahren von Marianne Sümmerer angesprochen wurde, sich für eine Ausstellung im „Malerstübchen“ zu bewerben, wusste er gar nichts über diesen Ort.

Schwälmer Lebensfreude und Kraft der Landschaft

Und vor allem hatte er keine Vorstellung von den wunderbaren Künstler*innen, die in Willingshausen gewirkt hatten. Doch dann begann seine große Liebe für den Ort, die Menschen, die Schwalm, und den Wunsch, die Tradition der Malerei unter freiem Himmel hier fortzusetzen. So ist die aktuelle Ausstellung eine Fortsetzung der Malerei in der Schwalm. Ben Kamilis mächtiger, fast dreidimensionaler Farbauftrag und die Vielzahl bunter und leuchtender Farben spiegelt hervorragend die Lebensfreude der Schwälmer und die Kraft der Schwälmer Landschaft wider. So wie es seit Gerhardt von Reutern die Malerinnen und Maler und deren Werke schon immer vermochten.

Europäische Verständigung und Aussöhnung

Ben Kamili ist auch Initiator des Willingshäuser Malersymposiums, das in diesem Jahr zum zweiten Mal stattfand und die fast 200 Jahre Willingshäuser Maltradition ebenfalls aufnimmt und fortsetzt. Dazu lud Ben Kamili Freundinnen und Freunde aus 8 europäischen Ländern ein. Und sie kamen, obwohl viele von ihnen bereits Termineinträge für die kommenden Jahre hatten; entweder für eine Ausstellung, Urlaub mit der Familie oder sonstwas, aber sie kamen alle. Inwischen von Nordeuropa bis Südeuropa, von Westeuropa bis Osteuropa. Diese beiden Symposien waren leuchtende Beispiele für europäische Verständigung und Aussöhnung auf breiter, humaner und persönlicher Basis.

„Durchblick Willingshausen“ in den Augen des Künstlers. Foto: Roland Schmidt
„Durchblick Willingshausen“ in den Augen des Künstlers. Foto: Roland Schmidt

Großer Gewinn für die Region

Ben Kamili wurde 1969 in Orashe e Poshtme, Mazedonien, geboren und siedelte 1991 nach Berlin um. Aus seiner Biographie heraus sind ihm Völkerverständigung und ein humanes Europa hohe Ziele. Von daher ist seine Idee des Malersymposiums und vor allem dessen Umsetzung ein großer Gewinn für unsere Region. Hierfür herzlichen Dank an Ben Kamili. Und die Vorfreude auf 2021 ist schon groß.

Ausstellung bis Mitte November

„Wir laden herzlich ein und bitten, die jeweils geltenden Hygienevorschriften einzuhalten. Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall. Bis dann in Willingshausen“, so Paul Dippel von der Willingshausen Touristik Betriebsgesellschaft mbH (WTB).

Die Ausstellung im Malerstübchen läuft vom 06. September bis 15. November unter dem Titel „Die Schwalm – eine außergewöhnliche Region“.

Geöffnet ist Dienstag bis Freitag, 14 bis 17 Uhr, sowie Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 10 bis 12 und 14 bis 17 Uhr. Der Eintritt kostet 4, ermäßigt 2 Euro, Kinder bis 14 Jahre haben freien Zutritt. Zur Vernissage ist für den 5. September ab 16 Uhr eingeladen.

(red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB