Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die kostenlose und unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Museum des Monats – Titel per Urkunde

Von links: Landrat Winfried Becker (Schwalm-Eder-Kreis), Christian Lengemann (Museum Gensungen), Ministerin Angela Dorn (Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst) und Jörg-Harald Rode (Museum Gensungen). Foto: Stephan Bürger | Schwalm-Eder-Kreis
Von links: Landrat Winfried Becker (Schwalm-Eder-Kreis), Christian Lengemann (Museum Gensungen), Ministerin Angela Dorn (Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst) und Jörg-Harald Rode (Museum Gensungen). Foto: Stephan Bürger | Schwalm-Eder-Kreis

Gensungen. Kürzlich besuchte Hessens Kulturministerin Angela Dorn die Arbeitsgemeinschaft für Vor- und Frühgeschichte und verlieh die Urkunde »Museum des Monats«, mit der ein Preisgeld von 1.000 Euro verbunden ist.

Kleine Perlen auf dem Land

Landrat Winfried Becker freut sich über die Wertschätzung, die das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst dem Museum damit entgegenbringt. Die Auszeichnung soll laut Ministerium die „kleinen Perlen auf dem Land“ in den Mittelpunkt rücken. Wie die meisten Museen im ländlichen Raum, ist auch das Museum Gensungen geprägt durch großes ehrenamtliches Engagement.

Vorgeschichte selbst erleben

Erst im Mai 2019 hatte das Museum Gensungen nach umfangreichen Umbauarbeiten seine Türen wieder für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Das Konzept war komplett überarbeitet und die Ausstellungsräume neu gestaltet worden. Auch das Preisgeld des Landes habe die AG schon verplant, freut sich der Vorsitzende Jörg-Harald Rode. Der museumspädagogische Raum, in dem Kinder und Jugendliche vorgeschichtliche Wohnbedingungen und Arbeitstechniken selbst erleben und ausprobieren können, soll hiermit weiter ausgebaut werden.

Schädel des ältesten Hessen

Ministerin Dorn war begeistert in Gensungen in die Region zu kommen, in der 1956 der Schädel des ältesten Hessen gefunden wurde. Aus diesem Fund im Felsberger Ortsteil Rhünda entstand das bis heute vorherrschende große Interesse an Vor- und Frühgeschichte in der Region, die heute den thematischen Schwerpunkt der Ausstellung des Museums bildet.

Kulturförderung ist Herzenssache

„Wir hier im Landkreis sind auf ehrenamtliches Engagement angewiesen. Und ich weiß, dass so viel Engagement mit so viel Professionalität, wie die Arbeitsgemeinschaft für Vor- und Frühgeschichte mit Jörg-Harald Rode als Vorsitzenden leistet, keine Selbstverständlichkeit ist“, so Landrat Becker. „Die Förderung von Kultur liegt mir und dem Landkreis am Herzen. Dass all diejenigen, die sich um das Museum Gensungen bemühen, eine tolle Arbeit leisten, ist eindeutig. Deswegen hat auch der Kreisausschuss des Schwalm-Eder-Kreises diese Arbeit in der Vergangenheit bereits mehrfach gefördert und unterstützt. Ich freue mich sehr, dass das Land Hessen das genauso sieht und mit der Auszeichnung ‚Museum des Monats‘ seine Wertschätzung ausdrückt.“

(red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB