Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Klares Ziel: Stärkste politische Kraft

Engin Eroglu, MdEP und Vorsitzender FREIE WÄHLER Schwalmstadt. Foto: nh
Engin Eroglu, MdEP und Vorsitzender FREIE WÄHLER Schwalmstadt. Foto: nh

Schwalmstadt. Die FREIE WÄHLER hat Verbesserungen in allen Bereichen im Sinn. Die Partei ist überzeugt, dass Schwalmstadt dazu das Potential und als größte Stadt im Landkreis auch die Möglichkeiten hat, so der Ortsvorsitzende Engin Eroglu.

Verantwortung für alle tragen

Die Kandidatinnen und Kandidaten stehen für das „Ehrenamt“ in Schwalmstadt und engagieren sich in Kirchen, Vereinen, als selbständige Unternehmer und sozialen Einrichtungen. Die FREIE WÄHLER haben den Ansporn, die Entwicklung Schwalmstadts mitgestalten zu dürfen. Als Ansprechpartner und Sprachrohr der freien und ungebundenen Bürgerinnen und Bürger in Schwalmstadt wollen sie für ALLE in Schwalmstadt sich auch in Zukunft dieser Verantwortung stellen.

Offene, lebendige und vielseitige Stadt

„So viele Menschen wie nie zuvor bei den FREIE WÄHLER Schwalmstadt sind hochmotiviert, sich aktiv einzubringen und mitzuhelfen, unsere Stadt politisch zu gestalten und zu verbessern! Die FREIE WÄHLER gehen erstmalig mit 40 Mitglieder ins Rennen um die Stadtverordnetenversammlung. Selbstverständlich werden wir auch für einen Teil der Ortsbeiräte antreten. Darüber freuen wir uns sehr“, so Partei-Geschäftsführer Matthias Reuter.

Mit einem ausgewogenen Verhältnis zwischen jung und alt treten die FREIE WÄHLER in Schwalmstadt an und sind erfreut darüber, dass sich auf ihrer Liste auch viele Frauen finden. Mit Lisa Fenner konnte z.B. eine motivierte Jura-Studentin auf Listenplatz vier gesetzt werden. Nach ihrer Auffassung soll Schwalmstadt in Zukunft eine offene, lebendige und vielseitige Stadt werden.

„Wir brauchen den Aufbruch“

So möchten die FREIE WÄHLER als drittstärkste Kraft im jetzigen Parlament nach der Wahl wie in der Nachbarstadt Borken stärkste Kraft in Schwalmstadt werden.

„Wir brauchen endlich einen Aufbruch der bei den aktuellen Rahmenbedingungen auch möglich ist. Die Möglichkeiten, die Ideen und Angebote liegen auf dem Tisch und müssen nun endlich umgesetzt werden. Hierfür brauchen wir im Parlament eine starke politische Kraft, die das Personal, die Erfahrung und den eigenen Willen hat zu gestalten“, erklärt Eroglu abschließend.

Belegung der Listenplätze

01 Engin Eroglu, Ziegenhain
02 Thomas Kölle, Treysa
03 Michael Knoche, Ascherode
04 Lisa Fenner, Ziegenhain
05 Jürgen Sapara, Rommershausen
06 Jörg Hebebrand, Treysa
07 Andreas Schmelzer, Ascherode
08 Matthias Reuter, Ziegenhain
09 Rafet Kurnaz, Treysa
10 Heiko Stief, Allendorf
11 Sabine Fenner, Allendorf
12 Bernd Brandstetter, Trutzhain
13 Markus Lappe, Niedergrenzebach
14 Dennis Krause, Ziegenhain
15 Heiko Lorenz, Treysa
16 Daniel Geibel, Ziegenhain
17 Roman Kallasch, Allendorf
18 Petra Ziegert-Postleb, Niedergrenzebach
19 Carolin Ferreau, Treysa
20 Karlheinz Montanus, Ziegenhain
21 Peter Beckmann, Ziegenhain
22 Gerhard Reidt, Ziegenhain
23 Brigitte Lepper, Treysa
24 Rolf Knoche, Ascherode
25 Hans Wilh. Hainmüller, Ziegenhain
26 Tayfun Kurnaz, Treysa
27 Ingo Schäfer, Ziegenhain
28 Lisa Reidt, Ascherode
29 Cornelia Henkel, Ziegenhain
30 Andreas Kater, Niedergrenzebach
31 Christian Herche, Treysa
32 Dagmar Gielsdorf , Ziegenhain
33 Steffen Reidt, Ascherode
34 Detlef Krause, Ziegenhain
35 Klaus Gielsdorf, Ziegenhain
36 Harry Lepper, Treysa
37 Emel Kemiksiz, Ziegenhain
38 Markus Merz, Ziegenhain
39 Ingo Schneider, Ascherode
40 Tina Maskos, Niedergrenzebach

(red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB