Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Zentrales Impfzentrum geht in Tagesbetrieb

Morgen beginnen die Impfungen im Fritzlarer Zentrum … allerdings vorerst nur auf „Sparflamme“. Foto: Klagholz / Montage: Schmidtkunz
Morgen beginnen die Impfungen im Fritzlarer Zentrum … allerdings vorerst nur auf „Sparflamme“. Foto: Klagholz / Montage: Schmidtkunz

Fritzlar. Das zentrale Impfzentrum im Schwalm-Eder-Kreis öffnet am 9. Februar 2021 und betreibt täglich eine „Impfstraße“ von 9 bis 18 Uhr. Die Vergabe von Terminen für alle Impfzentren ist ab 3. Februar 2021 freigeschaltet und weiterhin ausschließlich über das Land Hessen möglich.

Landrat Becker: „Wir sind vorbereitet“

Mit dem Einsatzbefehl des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration (HMSI) und des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport (HMdIS) vom 31. Januar 2021, sollen ab Dienstag, 9. Februar 2021, alle hessischen Impfzentren öffnen – auch das zentrale Impfzentrum für den Schwalm-Eder-Kreis in Fritzlar. „Wir sind vorbereitet und werden ab 9. Februar das Impfzentrum in Fritzlar öffnen“, sagt Landrat Winfried Becker.

Landrat Winfried Becker. Foto: Manuel Philippi | Kreisverwaltung Schwalm-Eder
Landrat Winfried Becker erläutert einige wichtige Fragen im Vorfeld des Impfstarts im Zentrum Fritzlar. Foto: Manuel Philippi | Kreisverwaltung Schwalm-Eder

Erstmal nur eine von sechs Impfstraßen

Im Impfzentrum wird aufgrund der zur Verfügung stehenden Menge an Impfstoff vorerst nur eine der insgesamt sechs sogenannten „Impfstraßen“ in Betrieb gehen. Der Betrieb läuft täglich von 9 bis 18 Uhr. Weiterhin sind die mobilen Impfteams im Landkreis unterwegs, um Bewohnerinnen und Bewohner sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Alten- und Pflegeheime im Schwalm-Eder-Kreis zu versorgen.

Noch sind die Impfdosen rar

„Aktuell ist die Zahl der Impfdosen, die uns für die Bürgerinnen und Bürger des Schwalm-Eder-Kreises zur Verfügung gestellt werden, leider noch sehr niedrig. Mit der Zulassung des dritten Impfstoffes hoffen wir jedoch, möglichst zeitnah mit größeren Mengen versorgt zu werden“, so Landrat Becker.

Impfberechtigt sind derzeit alle Bürgerinnen und Bürger über 80 Jahre, die nach der Bundesimpfordnung der ersten Priorisierungsgruppe angehören. Für Fragen zum Ablauf im Impfzentrum Fritzlar hat der Schwalm-Eder-Kreis eine Hotline unter 05681/775 150 eingerichtet. Fragen können zudem per E-Mail an impfhotline@schwalm-eder-kreis.de gestellt werden.

Keine Terminvergabe über den Landkreis!

In diesem Zusammenhang verdeutlicht Landrat Winfried Becker noch einmal: „Über die Hotline des Schwalm-Eder-Kreises werden keine Impftermine vergeben. Hierfür ist ausschließlich das Land Hessen zuständig. Ich möchte deshalb an die Bürgerinnen und Bürger appellieren, von Terminanfragen über die Hotline des Schwalm-Eder-Kreises abzusehen.“

Die Freischaltung der zentralen Terminvergabe erfolgt am Mittwoch, 3. Februar 2021. Fragen zur Terminvergabe können telefonisch über die Nummern 116 117 oder 0611/50592888 abgeklärt werden. Darüber hinaus können Impftermine über die Plattform www.impfterminservice.hessen.de vereinbart werden.

(red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

2 Kommentare zu “Zentrales Impfzentrum geht in Tagesbetrieb”

  1. Lörke

    Eine Information, was in die Navigationsgeräte eingegeben werden muss, um zum Impfzentrum zu gelangen wäre kundenorientiertes Handeln. Ebenso fehlen Angaben zu Parkmöglichkeiten oder die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln!

  2. Gerald Schmidtkunz

    Sehr geehrter Herr Lörke,
    die Adressinformationen gibt es spätestens bei der Terminbestätigung. Auf „eigene Faust“ und ohne Termin darf ohnehin niemand zum Impfzentrum fahren.
    Mit freundlichen Grüßen
    Gerald Schmidtkunz


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB