Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Start in den „Monat der Superlative“

Heute Abend geht es für die MT Melsungen ins Auswärtsspiel beim SC DHfK Leipzig (ab 19:00 Uhr in der QUARTERBACK Immobilien Arena). Unser Bild zeigt Nebojsa Simic im Hinspiel. Foto: Heinz Hartung
Heute Abend geht es für die MT Melsungen ins Auswärtsspiel beim SC DHfK Leipzig (ab 19:00 Uhr in der QUARTERBACK Immobilien Arena). Unser Bild zeigt Nebojsa Simic im Hinspiel. Foto: Heinz Hartung

Leipzig. Nach der Woche der EM-Qualifikationsspiele heißt es für die Nationalspieler: Szenenwechsel, vom internationalen aufs nationale Parkett. Fast übergangslos geht es jetzt weiter in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga und damit für die MT Melsungen mit einem Auswärtseinsatz beim SC DHfK Leipzig.

Acht Begegnungen in einem Monat

Anwurf am Donnerstag in der QUARTERBACK Immobilien Arena ist um 19:00 Uhr. Sky überträgt wie gewohnt live. Das Spiel ist das erste von sage und schreibe acht Begegnungen allein in diesem Monat.

Schnell umschalten vom Länderspiel- auf den Ligamodus müssen die Handballprofis, die in der vergangenen Woche mit ihren jeweiligen Auswahlteams bis zu dreimal international im Einsatz waren. Das trifft bei der MT Melsungen auf nahezu zwei Drittel der Mannschaft zu. Neben den sechs deutschen Nationalspielern Finn Lemke, Julius Kühn, Kai Häfner Tobias Reichmann, Timo Kastening und Silvio Heinevetter, waren noch Arnar Arnarsson und Trainer Gudmundur Gudmundsson mit Island, Domagoj Pavlovic mit Kroatien und Nebojsa Simic mit Montenegro unterwegs in Europa.

Hinfahren und gewinnen

Das Wichtigste: Alle Akteure sind wohlbehalten nach Nordhessen zurückgekehrt – negative Coronatestergebnisse inklusive – und haben sich einsatzbereit für den Auswärtstrip nach Leipzig gemeldet. Inwieweit dort die Kräfte reichen, um den Gastgebern möglichst zwei Punkte abzuluchsen, wird sich zeigen.

„Die Vorbereitung ist natürlich sehr kurz. Das trifft aber nicht nur auf das Spiel in Leipzig zu, sondern noch eher für das darauffolgende Heimspiel gegen Göppingen. Aber die Bedingungen sind ja für alle gleich. Auch von Leipzig waren mehrere Nationalspieler unterwegs. Ich denke also, es darf keine Ausreden geben. Wir fahren hin und versuchen zu gewinnen“, geht Torhüter Nebojsa Simic das Spiel pragmatisch an.

Zurück an die frühere Wirkungsstätte

Trainer Gudmundur Gudmundsson hatte den Nationalspielern am Montag noch eine Verschnaufpause eingeräumt, während er den „Rest des Teams“ schon mal eine ersten Vorbereitungseinheit auf den SC DHfK absolvieren ließ. Den kompletten Kader hatte er dann nur am Dienstag und am Mittwochvormittag beisammen. Am Nachmittag gings dann schon mit dem Bus Richtung Leipzig. Mit allen Mann an Bord. Also auch mit dem nach einer Kreuzbandzerrung wiedergenesenen Yves Kunkel. Der Linksaußen kehrt übrigens an seine frühere Wirkungsstätte zurück: Bevor er in 2018 zur MT Melsungen wechselte, trug er eine Saison lang das Dress der Messestädter.

Apropos: Bei der MT spielte Kunkel noch ein Jahr zusammen mit dem Mann, der inzwischen Sportkoordinator des SC DHfK ist: Philipp Müller ging 2019 nach Leipzig, war dort noch eine Saison auf dem Spielfeld aktiv und wechselte dann in die Leitungsfunktion.

Keine genaue Prognose möglich

Die Gastgeber, die eine Partie mehr absolviert haben als die MT und derzeit mit zwei Minuspunkten direkt hinter den auf Platz neun liegenden Nordhessen rangieren, werden versuchen, das Ergebnis aus dem ersten Aufeinandertreffen in dieser Saison wett zu machen.

„Schon das Spiel im Februar hat gezeigt, wie eng diese beiden Mannschaften leistungsmäßig beieinander liegen. Deshalb erwarten wir auch in Leipzig wieder ein spannendes Match auf Augenhöhe. Eine genauere Prognose ist nicht möglich, zumal keiner weiß, wie schnell es den Mannschaften nach der Länderspielwoche gelingt, wieder in den Ligabetrieb umzuschalten“, sagt Gudmundur Gudmundsson.

Richtig gute Individualisten

Der SC DHfK hatte übrigens mit Philipp Weber (Deutschland), Maciej Gebala (Polen), Alen Milosevic (Schweiz), Patrick Wiesmach (Dänemark) und Kristian Saeveras (Norwegen) fünf Nationalspieler unter der Woche im EM-Quali-Einsatz. Leipzigs Trainer André Haber muss am Donnerstag verletzungsbedingt wohl auf den kroatischen Halblinken Marko Mamic und den dänischen Halbrechten Martin Larsen verzichten. Ein Fragezeichen steht auch hinter Philipp Weber, der mit Wadenproblemen aus der Länderspielwoche zurückgekehrt ist. Weber ist ein Dreh- und Angelpunkt bei den Grün-Weißen. Der Rückraumspieler war im Hinspiel von der rot-weißen Abwehr nicht zu bändigen und erzielte 10 Tore. Mit der MT bekäme es seine Mannschaft mit einem „richtigen Brett“ und einem Team zu tun, das „mit richtig guten Individualisten“ gespickt ist, wird André Haber in der Leipziger Volkszeitung zitiert.

Schon am Samstag das nächste Match

Ein „richtiges Brett“ ist auch das Programm, das die MT Melsungen in diesem Monat absolvieren muss. Die Corona-Saison hat ja schon für die ein oder andere Besonderheit in Sachen Spielplan gesorgt. Doch eine Steigerung ist offensichtlich immer noch möglich. So müssen die Nordhessen innerhalb von nur 25 Tagen sage und schreibe acht Pflichtspiele absolvieren.

Nach dem Match im Leipzig geht es schon am Samstag in Kassel weiter gegen Frisch Auf! Göppingen (Anwurf 20:30 Uhr). Danach stehen vier Auswärtspartien in Folge auf dem Plan (Minden, Bergischer HC, Kiel und Flensburg). Der „Monat der Superlative“ endet dann in der letzten Maiwoche mit dem Heimspiel gegen die Eulen Ludwigshafen und dem Trip nach Coburg.

• Schiedsrichter in Leipzig: Colin Hartmann (Magdeburg) / Stefan Schneider (Irxleben) ; DHB-Spielaufsicht: Jörg Mahlich

• Bisherige Erstligavergleiche MT Melsungen – SC DHfK Leipzig
12 Spiele, davon 7 Siege Melsungen, 4 Siege Leipzig, 1 Remis

• Letzter Vergleich: 18.02.2021, MT Melsungen – SC DHfK Leipzig 31:28

• Live-Berichterstattung: 18:30 Uhr ○ Sky startet mit der Konferenzschaltung und Vorberichten – unter anderem Finn Lemke im Interview – das Spiel aus der QUARTERBACK Immobilien ARENA kommentiert dann ab 19:00 Uhr Karsten Petrzika.

Infos zum Gegner:
www.scdhfk-handball.de

(red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB