Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Tempo 30? – Stadt will selbst entscheiden

Gudensberg ist dabei: Kommunen möchten selbständig über Tempo 30 entscheiden können. Das Foto der Tempo 30-Zone entstand in der Gudensberger Untergasse. Foto: nh

Gudensberg. Geringere Lärm- und Schadstoffbelastung, sinkende Unfallgefahr sowie weniger Flächenverbrauch. Diese Vorteile erwarten Experten:innen durch mehr Tempo 30-Straßen in den Kommunen.

Untersuchung in Modellversuchen

Der Deutsche Städtetag hat eine Initiative vorgestellt, innerorts flächendeckend Tempo 30 als Teil einer Strategie für die Mobilitäts- und Verkehrswende einzuführen. Dieser Initiative hat sich auch die Stadt Gudensberg angeschlossen.

Die Initiatoren fordern den Bund auf, notwendige Rechtsänderungen zu verabschieden, um den Kommunen mehr Entscheidungsspielraum zu geben. Momentan ist die Rechtslage so, dass die Kommunen auf Hauptstraßen (klassifizierte Straßen, also Kreis-, Landes- und Bundesstraßen) nur in besonderen Fällen (z.B. gefährliche Stellen, Engpässe) und nur mit Zustimmung von Polizei und HessenMobil Tempo 30 anordnen dürfen.

Sofern es die Verkehrssicherheit ermöglicht, soll für Hauptstraßen weiterhin Tempo 50 zulässig bleiben. Im Rahmen von Modellversuchen sollen die Auswirkungen von großflächig eingeführten Tempo 30-Gebieten untersucht werden. Nach einem Beschluss des Magistrats schließt sich die Stadt Gudensberg dieser Initiative an.

www.gudensberg.de

(red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2022 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB