Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Tune in Your Body – Körper in Bewegung

Der Workshop in der Kunsthalle lief unter Anleitung der des Kölner Tanzkollektivs „Tuning Collective Cologne“. Foto: Jürgen Emmerich

Willingshausen. Drei Workshops für junge Menschen boten die Tänzer*innen und Musiker des Kölner Tanzkollektives „Tuning Collective Cologne“ in der Kunsthalle Willingshausen unter dem Titel „Tune in your body“ an.

Internationale TeilnehmerInnen

Durch Bewegung und Übungen zur gegenseitigen Wahrnehmung sollten gemeinsame kleine Tanzsequenzen entstehen – Demokratie leben im Tanz. An den Workshops nahmen junge Frauen mit Migrationshintergrund aus dem Mädchentreff in Felsberg, Schüler der Carl-Bantzer-Schule (CBS), der 7. Klasse der Melanchthon Schule Steinatal und Teilnehmer vieler Nationalitäten aus der Jugendwerkstatt Felsberg aus Somalia, Syrien, Afghanistan, dem Irak, der Ukraine, Deutschland und Russland teil.

Aufeinander achten, Impulse geben

Mit viel Feingefühl leiteten die Tänzer*innen Anna, Lydia, Darya, Sebastian und Emmanuel an: Langsame und schnelle Bewegungen im Raum, aufeinander achten, Impulse geben. Immer wieder sah man lachende Gesichter und Freude an der Bewegung. Zum Schluss ging alles in freies Tanzen über und die Teilnehmer haben ihre Wünsche für ihre Lebensqualität in der Region aufgeschrieben.

Die Teilnehmergruppe im Tanzworkshop war international besetzt. Foto: Roswitha Bechtel

Zwei Lehrerinnen der CBS:

„Das bewusste Erleben von Bewegung, ohne besondere Fertigkeiten mitbringen zu müssen, brachte eine Leichtigkeit und Freude, die die Kinder durch Corona und die ukrainischen Kinder durch den Krieg in den letzten Monaten oft vermisst haben. Mit viel Schwung und gut gelaunt kamen die Kinder in die CBS zurück.“

Julia Schick von der Melanchthon-Schule:

„Für die Schülerinnen und Schüler der 7a der Melanchthon-Schule war der Workshop in Willingshausen ein ganz besonderes Erlebnis. Zunächst waren die Jugendlichen sehr überrascht, dass Demokratie lernen so aktiv stattfinden kann. In den unterschiedlichen Bewegungsspielen konnten sie am eigenen Körper erfahren, was es bedeutet, wenn jeder mitbestimmen darf und wie wichtig es ist, in der Gruppe aufeinander zu achten und sich gegenseitig zu respektieren. Anschließend konnten sie ihre Erfahrungen in den Melanchthon-Stunden zum Thema „Ich und die anderen“ reflektieren und auf die Politik und das gesellschaftliche Zusammenleben übertragen. Insgesamt war es also ein sehr gewinnbringender Ausflug in die Kunsthalle nach Willingshausen.“

Im Schatten des Chronos

Die Erfahrungen aus den Workshops wurden von dem Tanzkollektiv in einer Performance bei der Eröffnung der Ausstellung von Sabine Große „Im Schatten des Chronos“ auf eindrucksvolle Weise sichtbar und erlebbar gemacht.

Das Projekt wurde gefördert durch den Schwalm-Eder-Kreis mit dem Programm „Gewalt geht nicht“ und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben“.

(red)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2022 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB