Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Suche nach Bankräubern – Phantombild soll helfen

Niedenstein. Die Polizei arbeitet weiter mit Hochdruck an der Aufklärung des Raubüberfalls auf eine Filiale der Kreissparkasse Schwalm-Eder, der sich am Montagmorgen, 19. November, gegen 9 Uhr, in Niedenstein ereignet hatte (wir berichteten). Heute konnte mit Hilfe einer Zeugin durch Beamte des Bundeskriminalamtes ein Phantombild eines der beiden Täter erstellt werden.

Inzwischen lässt sich auch das Alter der beiden Täter eingrenzen: Der auf dem Phantombild und beschriebene Täter soll 40 bis 50 Jahre alt sein. Der zweite Täter soll etwas jünger gewesen sein, etwa 30 bis 40 Jahre alt.

Im Zuge der Ermittlungen wurde auf einem Weg in einem Waldstück am Falkenstein, westlich von Niedenstein gelegen, die Verpackung einer Spielzeugpistole (Softairpistole) mitsamt Geschenkpapier aufgefunden. Es ist nicht auszuschließen, dass die zur Verpackung gehörende Spielzeugpistole beim Raub auf die Kreissparkasse verwendet worden ist. Ein Foto der Pistolenverpackung und des Geschenkpapiers findet sich in der Bildergalerie.

Die Polizei fragt:
1. Wer kann Angaben zur Identität der auf dem Phantombild abgebildeten Person machen ?
2. Wo wurde die Softairpistole gekauft und als Geschenk verpackt ?

Bildergalerie




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com