Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Tischler freigesprochen – Ausstellung ab 4. August

Ziegenhain. Mit der Gesellenfreisprechung endete für acht Schwälmer Tischler die Ausbildungszeit. Jürgen Schenk (Ziegenhain), Obermeister der Tischler-Innung Ziegenhain, lobte die Leistungen der neuen Gesellen und dankte den Eltern, den Betrieben und der Berufsschule für ihr Engagement während der Ausbildung. Die beste Gesellenprüfung legte Andrej Lich aus Neukirchen ab, der im Tischlerbetrieb Klaus Hünerkopf in Neukirchen lernte. Neben der Gesellenprüfung wurden die Gesellenstücke auch unter gestalterischen Aspekten beurteilt. Eine unabhängige Jury bewertete die Arbeiten und die Innung lobte drei Preise für die Gestaltung der Prüfungsstücke aus. Die drei Preise erhielten Andrej Lich, Dominique Quade und Michael Steinbrecher.

Die Gesellenstücke sind für Interessierte vom 4. – 8. August 2008 in der Berufsschule in Ziegenhain ausgestellt. Der Gesellenprüfungsausschussvorsitzende, Helmut Hett (Loshausen), überreichte die Gesellenbriefe und sprach sie damit frei. „Mit dem Gesellenbrief in der Hand sind Sie berechtigt, sich überall in Deutschland um einen Arbeitsplatz als Geselle zu bewerben und dafür einen angemessenen Lohn einzufordern“, sagte Hett.

Die neuen Tischlergesellen (in Klammern der Ausbildungsbetrieb):
Melissa Grieß, Schwalmstadt (Möbel Dietz e. K., Willingshausen-Wasenberg); Andrej Lich, Neukirchen (Klaus Hünerkopf, Neukirchen); Dennis Nickel, Frielendorf-Großropperhausen (Hartmut Nickel, Frielendorf-Großropperhausen); Dominique Quade, Schwalmstadt (Diakoniezentrum Hephata, Schwalmstadt); Benjamin Schramen, Schwalmstadt (Starthilfe Ausbildungsverbund Schwalm-Eder e. V., Homberg, – Hans-Jörg Keller, Schwalmstadt-Ziegenhain-); Michael Steinbrecher, Willingshausen (Diakoniezentrum Hephata, Schwalmstadt); Albert Elenberger, Schwalmstadt (ALLTON Harbeke & Hausser OHG, Bad Zwesten); Tobias Günther, Schwarzenborn (Thomas Völker, Knüllwald-Remsfeld).

Außerdem bestanden ihre Prüfung zum Holzbearbeiter (in Klammern der Ausbildungsbetrieb):
Daniel Barba, Knüllwald (Stiftung Beiserhaus, Knüllwald-Rengshausen); Marco Dierl, Homberg (Stiftung Beiserhaus, Knüllwald-Rengshausen); Timo Kutt, Schwalmstadt (Diakoniezentrum Hephata, Schwalmstadt); Jenny-Yvonne Möller, Gilserberg-Itzenhain (Diakoniezentrum Hephata, Schwalmstadt); Daniel Scherp, Fritzlar (Diakoniezentrum Hephata, Schwalmstadt); Paul Wiest, Neustadt (Diakoniezentrum Hephata, Schwalmstadt); Jamie Daus, Marburg (BBZ Marburg gGmbH, Marburg); Alexander Fischer, Marburg (BBZ Marburg gGmbH, Marburg); Andreas Heinz, Bad Hersfeld (BBZ Marburg gGmbH, Marburg); Rouven Hermann, Marburg (BBZ Marburg gGmbH, Marburg); Admir Ramic, Ebsdorfergrund (BBZ Marburg gGmbH, Marburg); Maike Lang, Homberg (Stiftung Beiserhaus, Knüllwald-Rengshausen).

Im Bild: Acht Tischlergesellen wurden in Ziegenhain freigesprochen. Ihre Gesellenstücke sind in einer Ausstellung in der Berufsschule in Ziegenhain vom 4. bis 8. August zu sehen. Foto: Wolfgang Scholz



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com