Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Hallensaison gestartet: Wagner und Stang überragten

Melsungen. Die Leichtathleten im Schwalm-Eder-Kreis eröffneten am Wochenende in der Melsunger Stadtsporthalle mit einem Läufer-Hallen-Mehrkampf-Meeting die Hallensaison. 65 Schülerinnen und Schüler aus dem Schwalm-Eder-Kreis zeigten sich von der Atmosphäre und der Stimmung angetan und nutzten die Bedingungen zu einer Reihe von erstaunlich guten Leistungen. Schüler-Leichtathletik in der Halle, das war wieder hautnaher Kontakt zwischen Nachwuchsathleten und Zuschauern – meistens Eltern, Großeltern und Geschwister. Das war aber auch direktes und unmittelbares Mitererleben von Erfolg, Bestleistung, aber auch von Niederlage. Genau zwei Stunden war deshalb „Leben“ in der Melsunger Stadtsporthalle, herrschte Stimmung pur bei den Sprints und den Rundenläufen. Davon überzeugte sich auch Melsungens stellvertretender Bürgermeister, Franz Joseph Plümpe und war von den Leistungen der Nachwuchsathleten sehr angetan.

Die überragende Athletin war die 13jährige Katharina Wagner (MT Melsungen), die bereits zum Hallenauftakt ihrer Sammlung einen neuen „Rekord“ hinzufügen konnte. Im Sprint über 50m lief sie mit 7,1 Sekunden die Tagesbestzeit und überraschte 30 Minuten später auf der langen Sprintdistanz über zwei Runden (280 m). Dabei verbesserte sie den Meeting-Rekord von Lea Sperl (44,7 Sek) um 2,3 Sekunden auf 42,4 Sekunden.
In einer guten Verfassung befindet sich auch Tobias Stang (MT Melsungen), der auf der Mittelstrecke über 530 m vom Start an keinen Zweifel an seinem Sieg aufkommen ließ und sich um 3,4 Sekunden steigern konnte. „Mit dieser Leistung hätte ich zu solch einem frühen Zeitpunkt nicht gerechnet“, wunderte sich Tobias, dessen Hallenbestzeit bisher bei 1:30,0 Sekunden stand. Für den Malsfelder eröffneten sich damit ebenfalls neue Perspektiven. Auch Michael Hiob und Jan Ullrich unterstrichen mit ihren Leistungen, dass nach einer längeren Durststrecke wieder mit ihnen zu rechnen ist.

„Für den ersten Wettkampf und für den frühen Zeitpunkt kann sich das schon sehen lassen“ freute sich Abteilungsleiter Hans-Jörg Engler und verwies auf das kommende Wochenende, wo einige der Melsunger Aushängeschilder beim Hallen-Meeting in Erfurt auf die starken Thüringer Nachwuchssportler treffen werden.

Einen guten Eindruck hinterließen bei den Mädchen auch Carolin Friedrich und Anna Katharine Siebert (beide aus Guxhagen) sowie Franziska Ebert und Johanna Reinbold (beide MT Melsungen). In der W12 war Sophie Bauer (Borken) auf allen drei Laufstrecken nicht zu bezwingen. Mit ihren 1:43,4 Minuten über vier Runden deutete sie an, dass sie schon bald die 800m in der Halle unter 2:45 Minuten laufen kann.

Bei den Jungen ragte Luca Kunkel (TSV Altmorschen) mit seinen drei Siegen besonders heraus. Der Achtjährige Pleterbauer-Schützling lief über 530 m mit 1:47,7 Minuten eine Superzeit und war damit fast so schnell wie der Sieger in der M12.

Die Entdeckung des Tages war aber Christian Schulz aus Röhrenfurth, der in seinem ersten Wettkampf mit einem beeindruckenden Lauf über vier Hallenrunden den Meetingrekord von Jan Ullrich um zehn Sekunden auf 1:39,4 Minuten verbessern konnte. Mit dieser klasse Leistung deutete der Elfjährige an, dass er im nächsten Jahr zu den Anwärtern auf einen Staffelplatz über 3x1000m für die Landesmeisterschaften gehören könnte.

Die Dreikampfsieger von Melsungen:

Schülerinnen
W07:    Anna Katherine Siebert        Guxhagen        9,0  –  56,5  –  2:01,2
W08:    Franziska    Ebert            Melsungen        8,4  –  53,7  –  1:56,1
W09:    Carolin    Friedrich        Guxhagen        8,1  –  47,7  –  1:49,1
W10:    Selina        Langhorst        Melsungen        8,2  –  49,8  –  1:57,8
W11:    Laura        Rasch            Guxhagen        7,8  –  48,0  –  1:52,8
W12:    Sophie        Bauer            Borken        7,8  –  46,7  –  1:43,4
W13:    Katharina    Wagner        Melsungen        7,1  –  42,4  –  1:43,6
W14:    Celine        Kühnert        Melsungen        7,6  –  44,2  –  1:38,2
W15:    Victoria    Mand            Melsungen        7,6  –  47,1  –  1:48,3

Schüler
M06:    Phil        Ullrich        Melsungen        10,0 –  64,5  –  2:15,3
M07:    Tim-Luca    Rudolph        Guxhagen          9,4  –  62,2  –  2:16,0
M08:    Luca        Kunkel        Altmorschen          8,2  –  48,8  –  1:47,7
M09:    Niclas        Siebert        Guxhagen          8,2  –  51,2  –  1:48,8
M10:    Aaron        Werkmeister        Melsungen          8,6  –  50,1  –  1:54,3
M11:    Kai        Hartmann        Guxhagen          7,9  –  46,6  –  1:39,9
M12:    Jan        Ullrich        Melsungen          7,3  –  45,9  –  1:47,1
M13:    Tobias        Stang            Melsungen          7,6  –  42,2  –  1:26,6
Michael    Hiob            Melsungen          7,4  –  44,3  –  1:33,5

Foto: Für viele Nachwuchsathleten begann die Hallensaison recht vielversprechend.



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen