Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Polizei zu Einbrüchen: Immer Anwesenheit vortäuschen

tuer-aufhebelnBorken. Immer Anwesenheit vortäuschen – wie wertvoll dieser Tipp der Polizei zur Verhinderung von Wohnungseinbrüchen ist, belegt ein Einbruchsversuch am Donnerstagabend in Borken. Eine Hausbewohnerin am Wallgraben hörte gegen 18.50 Uhr, wie zweimal die Haustürklingel betätigt wurde. Kurz darauf hörte die Frau, wie von außen an der Tür gehebelt wurde. Als sie dann das Flurlicht einschaltete hörte sie, wie vor der Tür eine Person das Unwort „Sch…“ ausrief. Dann liefen zwei Personen, die nicht näher beschrieben werden können, weg. Wäre tatsächlich niemand in dem Haus gewesen, wäre es wohl zu einem Einbruch gekommen. Ohne Einbruch hemmende Bauteile an Fenstern oder Türen gelangen Einbrecher in etwa 30 Sekunden ins Haus. Dagegen kann man sich effektiv schützen.

Eine der ersten Maßnahmen zum Schutz vor Einbrechern ist es, zu signalisieren, man sei zu Hause. Anwesenheit kann man vortäuschen zum Beispiel dadurch, dass man insbesondere  bei Abwesenheit mehrere Lichtquellen im Haus eingeschaltet lässt oder durch Zeitschaltuhren bei einsetzender Dämmerung einschalten lässt. Ferner gibt es effektive Bauteile für Fenster und Türen, die Einbruchversuche ganz erheblich erschweren und letztlich oft scheitern lassen.

Eine kostenfreie Beratung zum Einbruchschutz – auch zuhause an Ihrem Haus – bietet die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle. Im Schwalm-Eder-Kreis erreichbar unter Telefon (05681) 774-130. Tipps gibt es auch im Internet unter www.polizei-beratung.de.

Einbruch in Wichdorf
Ebenfalls in der Nacht zu Freitag begingen Unbekannte einen Einbruch in ein Wohnhaus in der Kirchgasse in Edermünde-Wichdorf. Sie erbeuteten ein Laptop, ein LCD-Fernsehgerät, eine Playstation 3, zwei Kontroller für Playstation, eine Digitalkamera, sechs Playstation-Spiele und 100 Euro Bargeld. Der Gesamtwert des Diebesgutes beträgt rund 3.700 Euro. Der durch den Einbruch entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 50 Euro. Die Täter hatten eine rückwärtig gelegene Tür des Hauses aufgebrochen. Der Bewohner des Hauses war zur Tatzeit nicht zuhause. Er entdeckte den Einbruch am Freitagmorgen. Hinweise bitte an die Polizei in Fritzlar, Telefon (05622) 9966-0.



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen