Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Dorlaer weihten Bolzplatz ein

Starkes Engagement seitens des Jugendclubs

bolzplatz-dorlaGudensberg-Dorla. Gemeinschaft macht stark und spart mitunter auch Kosten: Das bewiesen jetzt viele freiwillige Helfer vom Jugendclub in Dorla. Im Rahmen des Dorferneuerungsprogramms fassten sie mit an, als es darum ging, den alten Bolzplatz hinter dem Feuerwehrgerätehaus wieder auf Vordermann zu bringen. Der strahlt jetzt in neuem Glanz und steht Kickern jederzeit zur Verfügung.

Mit rund 15.000 Euro kalkulierte die Stadt das Projekt, das im Programm zu 60 Prozent von der Investitionsbank Hessen gefördert wird. Durch die Unterstützung der Dorlaer Jugend, die bei den Arbeiten gerne mithalf, konnten rund 2.500 Euro eingespart werden. Dieses besondere Engagement würdigte Bürgermeister Dr. Edgar Franke vor allem in seiner Ansprache zur Einweihung des frisch angelegten Platzes. Er übergab das Geld an Ortsvorsteher Hans-Joachim Voigt. Am offiziellen Einweihungsfest und gleichzeitigen 25-jährigen Jubiläum des Tischtennisclubs Dorla nahmen neben dem Rathauschef auch Mitglieder des Magistrats, Stadtverordnetenvorsteher Walter Pippert, Fraktionsvorsitzende der Parteien und verschiedener Ausschüsse sowie die Mitglieder des Ortsbeirates Dorla und der Arbeitsgemeinschaft Dorferneuerung teil.

Nur drei Monate vergingen von der ersten gemeinsamen Sitzung bis zur Fertigstellung der Maßnahme. Ende März hatte die Stadt zum Gespräch eingeladen. Die Resonanz der freiwilligen Helfer war groß. Sie errichteten in Zusammenarbeit mit dem städtischen Bauhof einen sechs Meter hohen Ballfangzaun sowie eine weitere Zaunanlage um das Fußballfeld und montierten dafür rund 50 Metallpfosten. Das Gelände selbst wurde von einer Fachfirma saniert, Unebenheiten ausgeglichen und die Rasenfläche neu eingesät.

Nun steht der Umbau und die Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses auf dem Programm. Das DGH Dorla, so Bürgermeister Dr. Edgar Franke, sei eines der meistgenutzten in ganz Gudensberg.



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com