Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Auftragsplus im Kraftwagen- und Pharmabereich

Hessen. Die hessische Industrie erhielt auch im Juni dieses Jahres deutlich weniger Aufträge als im gleichen Vorjahresmonat. Allerdings fiel die Einbuße, obwohl ein Arbeitstag weniger zur Verfügung stand, geringer aus als in den ersten fünf Monaten. Gegen den allgemeinen Trend verbuchten die Kraftwagen- und Kraftwagenteilehersteller sowie der Pharmabereich ein Auftragsplus. Nach Angaben des Hessischen Statistischen Landesamtes erhielt die hessische Industrie im Juni 2009 preisbereinigt 18 Prozent weniger Aufträge als vor einem Jahr. Die Inlandsaufträge nahmen um 25 Prozent, die Bestellungen aus dem Ausland um 13 Prozent ab.

Bei der Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen gingen 5,9 Prozent mehr Aufträge und bei der Pharmaherstellung 6,1 Prozent mehr Aufträge ein. Eine unterdurchschnittliche Einbuße von sieben Prozent verzeichnete die Chemische Industrie. Dagegen gab es beim Maschinenbau mit einem Rückgang von 37 Prozent und bei den Herstellern von elektrischen Ausrüstungen mit 29 Prozent starke Einbußen.

Im ersten Halbjahr 2009 erhielt die hessische Industrie preisbereinigt 23 Prozent weniger Aufträge als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Die Inlandsorders gingen um 27 Prozent, die des Auslands um 19 Prozent zurück.



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com