Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Raum zum Bewegen und zum Verweilen

Naturnahe Umgestaltung des Schulhofes der Drei-Burgen-Schule

3bs-schulhof1Felsberg. Die Schülerinnen und Schüler der Drei-Burgen-Schule können sich freuen: Endlich ist es so weit, dass der vor vier Jahren eingereichter Antrag zur Neugestaltung des Schulhofes umgesetzt werden kann. Zu einer letzten Besprechung vor der Umsetzung der Maßnahme trafen sich in dieser Woche Ralf Lingner (Bauunterhaltung des Schwalm-Eder-Kreises) und Landschaftsarchitekt Karl Scheili (Ingenieurbüro Stadt + Natur) mit Schulleiter Dr. Dieter Vaupel und Schulhausverwalter Thomas Thiel auf dem Schulgelände. Lange Zeit war nicht klar, ob die Mittel aus dem „Investitionsprogramm Bildung, Betreuung, Zukunft“ (IZBB), die dem Schwalm-Eder-Kreis als Schulträger zugewiesen worden waren, noch ausreichen werden um das Felsberger Projekt zu realisieren. Doch kurz vor den Sommerferien kam dann die endgültige Entscheidung: Der erarbeitete Planungsvorschlag kann realisiert werden.

Eine Arbeitsgruppe aus Eltern, Lehrern und Vertretern von Stadt und Verein KiFaS (Kinder-, familien- und seniorenfreundliches Felsberg) hatten in zahlreichen Sitzungen – nach eingehenden Vorbefragungen der Schülerschaft – das Konzept erstellt, dass immer wieder überarbeitet wurde. Kern dieses Konzeptes ist die naturnahe Umgestaltung des Pausenhofes. Dabei sollen Ruhe- und Bewegungszonen entstehen, ein aus Natursandsteinstufen errichtetes Amphitheater wird das Schulgelände bereichern. Gepflasterte, wassergebundene und begrünte Bereiche werden auf dem großen Pausenhof zu  finden sein. Eine Besonderheit wird ein Sechskant-Kletterwürfel sein, der einen optischen Tupfer im ansonsten begrünten Gelände bilden wird. Mit dem neuen Konzept ist die Hoffnung verbunden, dass zusätzliche Anreize auf dem Gelände zur Bewegung geschaffen werden, gleichzeitig will man aber auch dem Bedürfnis der älteren Schüler entgegenkommen, Ecken und Plätze zu finden, in denen man in Ruhe mit seinen Freunden zusammen sitzen kann.

3bs-schulhof2Das, was nun kurz vor der Umsetzung ist, ist ein wesentlicher Bestandteil eines Schulhof-Gesamtkonzeptes der Drei-Burgen-Schule. Die kürzlich aufgestellte Kletterkombination gehört hier ebenso dazu, wie die vorhandenen Basketballkörbe, das Fußball-Kleinspielfeld, die Tischtennisplatten und eine Boulderwand, die man noch aus Eigenmitteln und Mitteln des Förderkreises schaffen will.

Wenn auch die Bewilligung lange gedauert hat, bei der Umsetzung wird es nun schnell gehen. Das Kasseler Büro Stadt + Natur  wurde vom Kreis mit der Bauleitung beauftragt, der Auftrag ist nach Ausschreibung an eine Firma aus dem Schwalm-Eder-Kreis vergeben. Die ersten Bagger werden bereits vor den Herbstferien anrücken, wenige Wochen nach den Ferien soll die Baumaßnahme dann schon beendet sein. Ein Nebeneffekt, der auch in das ökologische Konzept von Schule und Stadt passen: Die Erdarbeiten auf dem Schulhof werden gleich dazu genutzt, die Felsberger Vereinssporthalle an die Holzhackschnitzelheizungsanlage anzubinden, die bisher schon Schule, Schwimmbad und Kreissporthalle mit Wärme versorgt.



Tags: , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com