Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Bundesverdienstkreuz am Bande für Wilhelm Kullmann

Weinmeister würdigt jahrzehntelanges Engagement und Lebensleistung

Spangenberg. Das Bundesverdienstkreuz am Bande hat Umweltstaatssekretär Mark Weinmeister am Freitag an den Gründer der Wikus-Sägenfabrik, Wilhelm Kullmann, in Spangenberg (Schwalm-Eder-Kreis) überreicht. „Mit dem Bundesverdienstkreuz ist eine Auszeichnung geschaffen worden, die gerade diejenigen Mitbürger auszeichnen soll, die sich in besonderer Weise um unser Gemeinwohl und um das Wohl unserer Mitmenschen bemüht haben. Weit über das normale Maß hinaus hat Wilhelm Kullmann sich über viele Jahre hinweg ehrenamtlich und in vielfältiger Weise engagiert“, betonte Weinmeister bei der Verleihung.

Er würdigte die Lebensleistung und das Engagement des Unternehmers. „Herr Kullmann hat die Wikus-Sägenfabrik in der Erfolgsregion Nordhessen von einem Drei-Mann-Betrieb zu einem weltweit agierenden Unternehmen geführt. Mehr als 600 Beschäftigte produzieren in Deutschland Hightech-Sägebänder für Industrie und Handwerk“, betonte Weinmeister. Kullmann setze sich aber nicht nur für sein Unternehmen, sondern vor allem auch für die Ausbildung junger Menschen ein. „Herr Kullmann fördert insbesondere schulschwache Schüler und bietet ihnen in seinem Unternehmen einen Praktikumsplatz an. Das Unternehmen Wikus hat sich durch den persönlichen Einsatz von Herrn Kullmann als Ausbildungspartner hervorgetan, der ständig die Anzahl der Ausbildungsplätze erhöht“, unterstrich Weinmeister die Leistung des Geehrten. Er wies darauf hin, dass der 81-Jährige sich bis heute nachdrücklich für die Aus- und Weiterbildung junger Menschen im Handwerk einsetze.

Kullmann habe sich laut dem Staatssekretär darüber hinaus jahrzehntelang für das Gemeinwohl im Kreis Spangenberg eingesetzt. Der Geehrte war von 1964 bis 1968 Stadtverordneter in Spangenberg. Von 1965 bis 1999 gehörte er dem Vorstand beziehungsweise dem Verwaltungsrat der ehemals selbständigen Stadtsparkasse Spangenberg und heutigen Kreissparkasse Schwalm-Eder an. Zusätzlich engagiere er sich seit vielen Jahren im Vorstand des Fördervereins der beruflichen Schulen in Melsungen. „Viele Vereine  und karitative Einrichtungen in Spangenberg werden von Herrn Kullmann gefördert. Das jährlich stattfindende internationale CSI-Reitturnier in Spangenberg könnte ohne seinen persönlichen und materiellen Einsatz nicht stattfinden. Herr Kullmann spendete für den Spielplatz am Kindergarten, die Notheizung des Schwimmbades und das Material und die Bauleistungen für den Kunstpfad Ars Natura. Zudem unterstützt er das Heimatmuseum“, unterstrich Weinmeister.

„Ihr Einsatz für die Gesellschaft und ihre jahrzehntelange Tätigkeit für die Bürger sind vorbildlich“, lobte Weinmeister. „Sie haben sich in vielfältiger Weise für das Wohl der Bürger engagiert. Ihr unermüdliches Wirken wird daher mit einer Auszeichnung durch das Bundesverdienstkreuz am Bande gewürdigt“, stellte Weinmeister abschließend heraus. (red)




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com