Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Voll was auf die Löffel an der Drei-Burgen-Schule

Felsberg. „Stark und cool ist, wer was Neues probiert“, rief Iris Evers den Schülern der sechsten Förderstufenklassen zu, die am vergangenen Freitag als aktive Zuhörer bei einer Präsentation der Schüler der 7. Hauptschulklasse zum Thema gesunde Ernährung in der Bücherei der Drei-Burgen-Schule Felsberg anwesend waren. Um stark und cool zu sein, hatten sie am Ende der Präsentation die Möglichkeit nicht nur frisches Obst und Gemüse, sondern auch Vollkornbrot mit Butter und Honig, Käse oder Wurst zu probieren.

Unter dem Titel „Voll was auf die Löffel“ hat der Landesverband der Betriebskrankenkassen (BKK) Hessen zu einer schulöffentlichen Kampagne aufgefordert. Der BKK geht es mit dieser Aktion darum, den Schülern eine Möglichkeit zu bieten, sich mit ihrem Ernährungsverhalten auseinander zu setzen und die gewonnen Ergebnisse und Erkenntnisse an andere Schüler weiterzugeben – ein Anspruch, den die Siebtklässler mit ihrer Präsentation in hohem Maße erfüllten.

Die H7 hatte sich zu der Aktion im November 2009 angemeldet. Die Schüler bedauerten, dass sie den exklusiven Workshop mit dem bekannten Fernsehkoch Mirko Reeh leider nicht zugesprochen bekamen. Sie waren die 28. Klasse bei der Anmeldung und nur die ersten 20 haben diesen Workshop gewonnen.

Doch sie haben dann mit ihrer Klasse im Rahmen des Arbeitslehreunterrichts die schuleigene Küche genutzt, um das eine oder andere selbst auszuprobieren. Das Ergebnis ihrer Auseinandersetzung mit dem Thema „Ernährung“ präsentierten sie am letzten Freitag den 6. Förderstufenklassen. Gleich zu Beginn forderten Sie die Zuhörer auf: „Lasst euch auf das Abenteuer zur gesunden Ernährung ein.“ Die Siebtlässler berichteten, wie wichtig der Start in den Tag mit einem gesunden Frühstück ist, klärten auf, was Kinder und Jugendlich wirklich brauchen, informierten über Vitamine, Fette, Eiweiß und Kohlenhydrate und ihre Wirkung und zeigten in einer Power-Point-Präsentation, dass sie alles ganz praktisch in der Schulküche ausprobiert hatten.

Besonders anschaulich stellten sie den Zuckeranteil in verschiedenen Getränken dar. David erklärte „Wir haben den Anteil an Zucker jeweils neben die Flasche gelegt. Um einen genauen Vergleich zu haben, haben wir die Zuckermenge auf ein Glas umgerechnet und die Zuckermenge pro Glas entsprechend davor gestellt.“ Die anderen Schüler, die damit neu konfrontiert wurden, waren erstaunt darüber, welche Zuckermengen man durch die einzelnen Getränke aufnimmt.

Janine stellte zum Schluss fest: „Wir haben uns auf das Abenteuer ‚Gesundes Frühstück’ eingelassen. Dabei haben viele von uns entdeckt, dass Vollkornbrot lecker ist. Auch der frisch gepresste Orangensaft und die Bananenmilch haben uns super geschmeckt.“ Und sie ergänzt: „Natürlich wollen wir die kleinen Naschereien nicht ganz verteufeln, aber als Schulfrühstück sind sie nicht geeignet.“ Auf alle Fälle soll das Thema gesunde Ernährung – so die Lehrerin Iris Evers – stärker in den Unterricht (Arbeitslehre und Biologie) integriert werden. Darüber hinaus will man erreichen, dass auch an der Drei-Burgen-Schule insgesamt das Thema „Ernährungsbewußte Versorgung“ noch mehr in den Focus gerückt wird. (Dr. Dieter Vaupel)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen