Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Schwalm-Eder-Schau im Zeichen von Frühling und Energie

Schwalmstadt. Ganz im Zeichen des Frühlings und des Themas Energie stand gestern der Eröffnungstag der 6. Schwalm-Eder Schau in Schwalmstadt. Nach den Vorreden von Schwalmstadts Bürgermeister Wilhelm Kröll, der Geschatführering des Kompetenzzentrums HessenRohstoffe Elisabeth Apel und dem Landrat des Kreises Piła (seit zehn Jahren partnerschatlichskreis in Polen) Tomasz Bugajski verdeutlichte Landrat Frank-Martin Neupärtl die Bedeutung der Kaufkraftbindung, der Wirtschaft sowie der Kaufkraftstärkung in der nordhessischen Region, insbesondere auf dem breitgefächerten Thema der Energiewirtschaft. Naupärtl wünschte den Gewerbetreibenden allzeit gute Geschäfte und mit dem Hoffen auf ein gutes Gelingen der 6. Schwalm-Eder Schau eröffnete er dieses Event.

Die Verantwortlichen des Landkreises Schwalm-Eder und des Veranstalters, Messeteam Bauhaus Okrent & Partner, hatten im Sommer vergangenen Jahres das neue Konzept für die Schwalm-Eder-Schauen verabschiedet, die künftig immer im Frühjahr und im jährlichen Wechsel an den beiden Standorten Schwalmstadt und Fritzlar stattfinden wird. Mit jährlich aktuellen Sonderthemen wird dem Geist der Zeit auf den Zahn gefühlt und in Informationen für alle Interessierten umgesetzt.

Bei der sechsten Ausstellung nimmt darum das Thema Energie eine zentrale Bedeutung ein. „Werden Sie ein Energiefuchs“ ist das Motto. Dem Besucher werden ganzheitliche Energieversorgungskonzepte, verbunden mit individuellen Lösungen für umweltfreundliche und bedarfsorientierte Energienutzung präsentiert: von Öl-Brennwerttechnik in Verbindung mit Solarthermie, über Heizen mit Holz (Pellets, Hackschnitzel, Stückholz) bis zu regenerativen Energien wie Sonne und Wind, reichen die Themen.

Aber auch Informationen über energieeffizientes Bauen, Sanieren und Wohnen (von der Wärmedämmung bis zu ökologischen Baustoffen und Niedrigenergiehäusern, u. v. m.), deren Finanzierung und mögliche Förderungen, die steuerliche Aspekte sowie den Einsatz energiesparender Geräte in Haus und Garten gibt es.

Neben der Präsentation und Information durch regionale und lokale Unternehmen werden im 45-Minuten-Rhythmus Vorträge rund um das Thema Energie sparen angeboten. Ein separates Vortragsprogramm gibt detailliertere Auskunft. (adg)



Tags: , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com