Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Gensungen überrollt Mundenheim

Gensungen. Ein wahres Debakel erlebte der VTV Mundenheim am Samstagabend in der Kreissporthalle Gensungen. Mit einem überzeugenden Auftritt deklassierten die Edertaler den Aufsteiger mit 41:22 (21:12) und schossen sich damit für die verbleibenden Spiele um die Meisterschaft warm. Beim 13. Sieg in Folge überzeugten auf Seiten der Gastgeber vor allem Untermann (8/2), sowie Hütt und Walther mit jeweils sechs  Treffern. Lediglich zu Beginn der Partie waren die hochmotivierten Mundenheimer ein gleichwertiger Gegner. Bis zum 5:4 hielten die Gäste mit, dann sorgten Göbel, Julius, Walther und Viehmann für eine beruhigende 9:5 Führung der Hausherren. Keinen geringen Anteil daran hatte der starke Michael Stahl im Tor der Gastgeber. Gerade in der Anfangsphase entschärfte er reihenweise Bälle der Mundenheimer.

Doch die Gäste kamen nach einer frühen Auszeit der Gensunger noch einmal zurück ins Spiel. Die Edertaler zeigten sich im Angriff nicht abgeklärt genug und scheiterten mehrmals am Gästetorwart Forler. Als Schuler in der  15. Minute zum 9:8 traf, schien das Spiel wieder offen. Doch Schanze (zweimal), Walther und Göbel stellten den alten Abstand wieder her. Die Edertaler hatten sich gefangen und bauten den Vorsprung nun kontinuierlich aus. Beim 18:9 duch den starken Untermann war bereits eine Vorentscheidung gefallen. Auch eine doppelte Unterzahl, nachdem Walther und Hütt nach unglücklichen Aktionen jeweils zwei Minuten Strafen erhalten hatten, bestand der Gastgeber ohne Probleme. Mit dem 21:12 setzte Hütt von Linksaußen den Schlusspunkt der ersten Halbzeit.

Und auch die Halbzeitpause konnte den Lauf der Gensunger nicht stoppen. Als Ober kurz nach Wiederanpfiff zum 22:12 traf, war der Vorsprung erstmals auf zehn Tore angewachsen.  Über Untermann kam der Gastgeber zu weiteren Treffern.  Sein Treffer zum 26:14 brachte die Halle zum Jubeln, als er nach einem Kempaanspiel von Viehmann den Ball mit einem Rückhandwurf ins Tor beförderte. Lediglich Mundenheims Keeper Klein verhinderte eine höhere Führung der Gastgeber. Gensungens Trainer Dragos Negovan gab nun auch der zweiten Reihe Einsatzzeiten. Der für Stahl ins Tor gekommene Lauterbach knüpfte nahtlos an die Leistung seines Vorgängers an. Während Gensungen den Vorsprung weiter ausbaute fiel den Mundenheimern gegen die kompakte HSG-Abwehr nichtmehr viel ein. Im Angriff wusste vor allem Hütt zu überzeugen. Ihm war es auch wieder vorbehalten, mit seinem Treffer zum 41:22 den Schlusspunkt dieses Spiels zu markieren.

Mit diesem auch in der Höhe verdienten Sieg dürften sich die Edertaler auf das kommende Spiel beim starken TV Gelnhausen eingeschossen haben.  Hier gilt es zu bestehen, will man die Meisterschaft in der Regionalliga erreichen. Nach Hochdorfs Patzer gegen den HSV Apolda läuft alles auf einen Zweikampf zwischen den Edertalern und dem TV Groß-Umstadt hinaus. (Marcel Glaser)

Gensungen: Stahl (1-40., 18 P.), Lauterbach (40-60.,8. P.); Köpke, Ober 5, Hütt 6/1, Untermann 8/2, Schanze 5, Viehmann 4, Julius 1, Gherhard 2, Göbel 4, Walther 6, Bärthel, Horn (n.e.)
Mundenheim: Forler (1-30., 7 P.), Klein (30-60, 8 P.), F. Treiber 1, Frank 4, Winkelmann 2, Schwind 3, Schneider 5, Scheuerer 3, Schuler 1, Tremmel 4, Horlacher, Scheuer, B. Treiber, Mielenz.
Strafen: HSG: 6×2 Min, Gelb gegen Viehmann, VTV: 3×2 Min., Gelb gegen Scheuer u. Schuler
Siebenmeter: HSG: 4/4, VTV: 0/2
Schiedsrichter: Jost/Naumann



Tags: , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen