Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Förderprogramm „go-Inno Innovationsberatung“

Innovationsgutscheine bringen kleine Unternehmen in die Erfolgsspur

Schwalm-Eder. Für die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens ist es wichtig, sich weiterzuentwickeln. Jährlich gehen rund 110.000 kleine und mittlere Unternehmen mit neuen Produkten und Prozessen an den Markt. Laut Landrat Frank-Martin Neupärtl könnten und sollten es noch mehr sein.  Um Produktinnovationen oder technische Verfahrensinnovationen erfolgreich managen zu können, fehlt es den kleinen Unternehmen meist aber an aktuellem Wissen zu Methoden und Instrumenten. Weiterhin ist oft das mit einer Neuentwicklung verbundene technische und finanzielle Risiko oft zu hoch.  Seit kurzem gibt es daher beim Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) ein neues Förderprogramm. Das Programm nennt sich „go-Inno Innovationsberatung“ und basiert auf der Vergabe von Innovationsgutscheinen.

Das BMWi will mit diesen Gutscheinen positive Anreize für Innovationstätigkeiten der kleinen Unternehmen schaffen. Mit diesen Gutscheinen kann vorab eine Innovationsberatung von Beratungsunternehmen in Anspruch genommen werden. Kleine Unternehmen mit weniger als 50 Beschäftigten und höchstens 10 Millionen Euro Jahresumsatz können generell solche Gutscheine erhalten. Bis zum 31. Dezember 2010 werden zudem auch Unternehmen mit weniger als 100 Beschäftigten und 20 Millionen Euro Jahresumsatz unterstützt. Für einen Beratertag sind Ausgaben bis zu 800 Euro mit 50 Prozent förderfähig.

Durch diese Angebot und weiteren Fördermöglichkeiten für risikoreiche Forschungs- und Entwicklungsprojekte werden Einkommen und Beschäftigung für die Zukunft gesichert. Daher appelliert Landrat Frank-Martin Neupärtl an die entsprechenden Unternehmen, das Angebot  der Beratungsgutscheine in Anspruch zu nehmen.

Nähere Informationen zu „go-Inno Innovationsberatung“ sind beim Bundes­ministerium für Wirtschaft und Technologie (www.inno-beratung.de) oder beim Fachbereich Wirtschaftsförderung des Schwalm-Eder-Kreises, Telefon (05681) 775-470 erhältlich. (red)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com