Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Jubiläum: 100 Jahre Posaunenchor Allendorf/Michelsberg

Allendorf/Michelsberg. Im Jahre 1910 wurde der evangelische Posaunenchor Allendorf/Michelsberg als einer der ersten Posaunenchöre im Altkreis Ziegenhain gegründet. Mit seinen nunmehr 100 Jahren ist er der älteste noch bestehende Verein in Allendorf und Michelsberg. Dieses große Jubiläum soll mit zwei Festveranstaltungen in der Kirchengemeinde gefeiert werden. Am Freitag, 3. September, findet um 20 Uhr ein Jubiläumskonzert in der Kirche zu Allendorf statt. Bei diesem Konzert sind die Posaunenchöre Allendorf/Michelsberg, Dittershausen, Schlierbach und Zwesten sowie die Gesangvereine aus Allendorf, Michelsberg, Dittershausen und Waltersbrück sowie die beiden Organisten Michael Göbel und Susanne Beyer vertreten.

Geplant ist ein abwechslungsreiches Programm, welches von der Kirchenmusik über die Volksmusik bis hin zu moderner Swing- und Schlagermusik reicht. Einen Höhepunkt dieses Abends bildet das große Abschlussstück, bei dem alle Bläser, Sänger und Organisten gemeinsam mitwirken. Der Eintritt ist frei.

Am Sonntag, 5. September, wird dann ab 8.30 Uhr das traditionelle Kreisposaunenfest in Allendorf stattfinden. Hier treffen sich die Bläser aus dem gesamten Altkreis Ziegenhain und der Umgebung, um gemeinsam zu musizieren und einen musikalischen Gottesdienst zu feiern.

Folgendes Programm ist geplant:

8.30 Uhr: Kurrendeblasen an verschiedenen Standorten in Allendorf und Michelsberg
10.30 Uhr: Musikalischer Festgottesdienst in der Kirche zu Allendorf
12 Uhr: Grillen mit allen Mitwirkenden am Allendorfer Gemeindehaus

Da das Kreisposaunenfest gleichzeitig als Gemeindefest veranstaltet wird, sind zum musikalischen Gottesdienst und zum anschließenden Grillen am Gemeindehaus ganz besonders auch alle Gemeindemitglieder aus den Landsburggemeinden Allendorf, Michelsberg, Schlierbach, Dorheim und Waltersbrück herzlich eingeladen. Am Nachmittag ist eine reichhaltige Kaffeetafel vorbereitet. Bei schlechtem Wetter sorgt ein Zelt für ausreichend überdachte Plätze.

Die Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher der jeweiligen Gemeinde organisieren, bei Bedarf, Mitfahrgelegenheiten. (red)



Tags: , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB