Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Nordhessische Tourismusbranche entdeckt das Web 2.0

Gudensberg. Mehr als 100 Gäste informierten sich auf dem Jahrestreffen Tourismus über Trends und Entwicklungen im Gastgewerbe. Zum alljährlichen Branchentreff für die Gastgeber sowie die Tourismusverantwortlichen der Städte, Regionen und Kreise hatten die IHK Kassel und das Regionalmanagement Nordhessen gemeinsam in die Stadthalle und zur märchenhaften Freilichtbühne in Gudensberg eingeladen. Web 2.0 und Social Media waren die großen Themen des Nachmittags. Uwe Frers, Geschäftsführer der erfolgreichen Internetplattform tripsbytips zeigte eindrucksvoll die Macht, aber auch die Erfolgschancen, die Bewertungsportale und Communities wie Twitter oder Facebook für den Tourismus bieten.

Während einzelne Anbieter und Regionen diese Kommunikationsinstrumente schon sehr intensiv nutzen, wird vielerorts noch auf die herkömmlichen Prospekte, Messen und Internetpräsenzen gesetzt. Praxisnahe Einblicke in den Megatrend Web 2.0 vermittelte Stefan Frankfurth vom Parkhotel Emstaler Höhe. Auch die NordHessen Touristik im Regionalmanagement Nordhessen positioniert sich mit einer Bewertungs- und Kommentarfunktion sowie Fanseiten auf Twitter und Facebook als Vorreiter in diesem Bereich.

Der weitere Ausbau der touristischen Dachmarke GrimmHeimat NordHessen war das zweite beherrschende Thema des Treffens.  Erfahrungsberichte von Gastgebern und Kooperationen zeigten, wie man mit Märchenhotels oder als Märchenköche neue Gäste gewinnen kann. Die parallel stattfindende  Anbieterbörse nutzten viele Gäste, um neue Kontakte zu knüpfen und Kooperationspartner unter dem Dach GrimmHeimat zu finden.

„Das Jahrestreffen Tourismus ist als Informations- und Kooperationsveranstaltung ein wichtiger Baustein, um die GrimmHeimat NordHessen zu einer wettbewerbsfähigen Region weiter zu entwickeln. Nur mit einem von allen Partnern getragenen Konzept werden wir das Wachstum der letzten Jahre im Tourismus fortführen können“, resümierte Holger Schach, Geschäftsführer der Regionalmanagement Nordhessen GmbH. (red)



Tags: , , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com