Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Schafft die HSG die erneute Überraschung im DHB-Pokal?

HSG Gensungen/Felsberg gegen HG Saarlouis: Mittwoch, 20. Oktober, 20 Uhr

Felsberg-Gensungen. Der Pokal hat seine eigenen Gesetze, dies bestätigte die HSG Gensungen/Felsberg in ihrem letzten Pokalspiel; als sie den vermeintlichen Favoriten HSG FrankfurtRheinMain in eigener Halle schlugen. Diesmal reist mit der HG Saarlouis wieder ein Zweitligist in die Kreissporthalle nach Gensungen und auch die Saarländer gehen natürlich als Favorit in das Spiel. Die Mannschaft aus dem Saarland ist den Spielern aus Gensungen noch bestens bekannt, denn vor zwei Jahren spielten beide Teams noch gemeinsam in der Regionalliga (heute 3. Liga). Doch am Ende dieser Saison hatte die HG Saarlouis Oberwasser und schaffte den Aufstieg in die 2. Liga Süd. Dort kämpfen die Gulbicki-Schützlinge zurzeit um die Qualifikation zur eingleisigen 2. Liga.

Die Mannschaft der HG hat sich seit dem letzten Aufeinandertreffen kaum verändert, weiterhin sind Danijel Grigic und Daniel Fontaine die Säulen im Spiel. Der 34-jährige Grigic zieht auf der Mittelposition die Fäden im Spiel und dem wurfgewaltigen Fontaine wird immer wieder zum Abschluss verholfen. Aber auch ein alter Bekannter aus der Region hat sich der HG Saarlouis angeschlossen. André Lohrbach wechselte von der SVH Kassel zu den Saarländern und hat sich dort auf der Linksaußenposition durchgesetzt. Die HG Saarlouis hat in der 2. Liga mit Abstand den torgefährlichsten Angriff, im Schnitt werfen die Spieler der HG 35 Tore pro Spiel. Diesem Wert stehen aber die gefangenen Tore gegenüber und da haben die Gäste im Schnitt 36 Tore pro Spiel bekommen.

Da die HSG einen ähnlich starken Angriff besitzt, dürfen sich die Zuschauer auf ein Spiel mit vielen Toren freuen. Um einen weiteren Favoriten aus dem Rennen zu werfen, muss bei der HSG alles passen, eine starke Abwehr inklusive den Torhütern, schnelles Gegenstoßspiel und ein starkes Positionsspiel. Zudem sind natürlich auch wieder die Fans gefordert, die ihre Mannschaft lautstark unterstützen müssen, denn dann ist eine erneute Überraschung im DHB-Pokal möglich. (red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB