Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Engagement-Lotsen gesucht

Neues Programm zur Förderung der ehrenamtlichen Arbeit

Borken. Über 20 interessierte Personen aus Borken, Wabern und Schwalmstadt waren der Einladung des Vereins Regionalentwicklung Schwalm-Aue gefolgt und nach Borken gekommen, um sich von Stephan Würz von der LandesEhrenamtsagentur und Evelyn Guder vom Vellmarer Aktionsbüro über das Programm Engagement-Lotsen informieren zu lassen. Dieses Programm zur Stärkung und Förderung des Ehrenamtes qualifiziert seit fünf Jahren sogenannte Engagement-Lotsen.  Das sind kleine Teams von drei bis fünf Personen in einer Kommune, die mit Unterstützung ehrenamtliche Projekte initiieren und begleiten oder die Vereine vor Ort unterstützen. Das nötige Rüstzeug erhalten die zukünftigen Engagement-Lotsen während einer Ausbildung in vier Blöcken zu jeweils 1 ½ Tagen innerhalb des Zeitraumes von Januar bis Juni 2011 in der Region.

Schulungsinhalte sind Projektentwicklung, Arbeit mit Ehrenamtlichen, Austausch und Vernetzung mit anderen Engagement-Lotsen. Evelyn Guder vom Vellmarer Aktionsbüro, die zur ersten Staffel der Engagement-Lotsen in 2004 gehörte, erzählte von den markantesten Projekten des vielfältigen Wirkens der Engagement-Lotsen in Vellmar, darunter die Initiierung von EDV- und Englischkursen für Menschen ab 50 Plus, die Einrichtung von zwei Demenzgruppen, Hausaufgabenbetreuung, Kinderhospizgruppe, Theatergruppe.

In der LEADER-Region Schwalm-Aue haben bisher die Kommunen Wabern, Borken, Schwalmstadt und Willingshausen Interesse an einer Teilnahme am Programm Engagement-Lotsen signalisiert. Voraussetzung ist jedoch, dass sich bis Mitte Dezember 2012 mindestens drei Personen pro Kommune melden, die sich als Engagement-Lotse betätigen möchten.

Gesucht werden Menschen, die Interesse haben, ihre Kommune dabei zu unterstützen, neue Wege bei der Förderung ehrenamtlichen Engagements zu gehen. Sie sollten Freude daran haben, im Team neue Angebote zu entwickeln und aufzubauen. An der Ausbildung interessierte Personen können sich an folgende Ansprechpartnerin wenden: Stadt Borken: Stephanie Schulte, Telefon (05651) 808-185. (sb)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com