Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Jochen Böhme-Gingold führt Kreisliste der Linken an

Schwalmstadt. Die Linke hat in Schwalmstadt ihre Kreistagsliste mit 27 Kandidaten aufgestellt, die aus dem gesamten Schwalm-Eder-Kreis kommen. Besonders bemerkenswert sei die Frauenquote, die bei der Partei berücksichtigt wurde. „Anders als bei anderen Parteien kandidiert auf jedem zweiten Platz der Liste eine Frau“, so Jochen Böhme–Gingold. Die Landesvorsitzende Heidemarie Scheuch-Paschkewitz aus Schwalmstadt kandidiert ebenfalls für die Linke auf einem vorderen Platz.

„Die Linke will  ihr Ergebnis der letzten Wahl deutlich verbessern. Mindestens eine Verdoppelung der Mandate im Kreistag wollen wir erreichen“, so der bisherige Kreistagsabgeordnete und Spitzenkandidat Jochen Böhme-Gingold.

Die Linke wird nach eigenen Angaben die Politik der letzten fünf Jahre fortsetzen. „Unsere Kritik am Verkauf der kreiseigenen Homberger Klinik war berechtigt. Die Schließung zeigt, dass eine Privatisierung öffentlicher Einrichtungen und Dienstleistungen  nicht statt finden darf“, so Böhme–Gingold. Den Hinweis auf leere Kassen in den Kommunen lässt der Spitzenkandidat nicht gelten.
„Mit einem gerechten Steuersystem müssen die Reichen zur Kasse gebeten werden, damit die Kommunen zahlungsfähig bleiben. Die Schuldenbremse lehnen wir ab“,  so Böhme-Gingold.

Investitionen auf kommunaler Ebene sichern und schaffen Arbeitsplätze. Dabei sollten soziale und ökologische Kriterien berücksichtigt werden. Kostenlose Krippen- und Kindergartenplätze, ein Ausbau des Öffentlichen Personennahverkehrs und die Einführung eines Qualitätsmanagements an den Agenturen für Arbeitsförderung  im Schwalm-Eder-Kreis sind weitere Forderungen der Partei.

„Wir möchten mehr direkte Demokratie wagen und daher Bürgerentscheide erleichtern. Hearings sollten in den kommunalen Parlamenten eingeführt werden. Bürgerinnen und Bürger aus den Bürgerinitiativen sollen ein spezifiziertes Rederecht im Kreistag und den Gemeindeparlamenten erhalten,“ betonte Böhme-Gingold abschließend. (red)

Die Kandidatenliste:
Böhme-Gingold, Jochen (Melsungen)
Kuhn, Susanne (Borken)
Scheuch-Paschkewitz, Heide (Schwalmstadt)
Baumann, Lutz (Borken)
Schwalb, Annemarie (Schwalmstadt)
Grote, Torsten (Edermünde)
Sorge, Doris (Edermünde)
Peter, Wolfgang (Bad Zwesten)
Bluthardt, Iris (Neuental)
Bilanzbuchhalterin
Schmidt, Joachim (Schwalmstadt)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com