Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Jahreshauptversammlung der Treysaer Kirmesburschen

Schwalmstadt-Treysa. „Die Hutzelkirmes ist leicht im Aufwind, aber noch nicht aus der Talsohle heraus“, dies stellte der Vorsitzende der Treysaer Kirmesburschen, Dirk Schneider, auf der Jahreshauptversammlung des Vereins fest. Auf jeden Fall habe sich das neue Organisationskonzept bewährt. Die Kirmesburschen haben im vergangenen Jahr ihre Satzung geändert und einen Festausschuss ins Leben gerufen, welcher für die Durchführung der Hutzelkirmes zuständig ist. „Die Zusammenarbeit zwischen dem Verein und dem Festausschuss klappt gut“, so Schneider.

Finanziell hat die Kirmes mit einem leichten Plus abgeschlossen. „Das Ergebnis liegt leicht über dem vom Vorjahr. Es besteht aber kein Anlass zu hemmungslosem Jubel. Wir werden weiterhin um die Kirmes kämpfen müssen!“ Dies unterstrich auch der Geschäftsführer des Festausschusses, Nils Rampe. Er führte aus, dass man auch in diesem Jahr mit allen Kräften daran arbeite, eine attraktive Hutzelkirmes auszurichten und hoffte auf die Solidarität der Treysaer Bürger.

Dirk Schneider ließ noch einmal die vergangene Kirmes Revue passieren. Am Mittwoch vor der Kirmes wurde nach längerer Pause erstmalig wieder ein Probtanz durchgeführt, welcher trotz des schlechten Wetters gut angenommen wurde. Er soll auch in diesem Jahr stattfinden. Zustimmung in der Bevölkerung fand auch die Rückverlegung des Feuerwerks auf den Samstagabend.  Zuvor amüsierten sich Treysas jüngste Bürger beim Kindernachmittag mit Schminken, Zauberei und Puppenspiel. Die Eltern konnten sich derweil bei Kaffee und Kuchen entspannen.

Unbestrittener Höhepunkt war der Festzug am Sonntag. „Das Motto www.kinofilm-trees“  gab Raum für bunte Motive aus Hollywood, von den Ghostbusters über Indiana Jones bis zu Star Wars. Mit viel Stimmung klang die Kirmes am Montag aus.

Zum Abschluss richtete Dirk Schneider noch einmal einen Appell an die Mitglieder, nicht nachzulassen. „Wir sind auf einem guten Weg, aber wir dürfen nicht aufhören zu kämpfen und zu arbeiten, wenn wir die Hutzelkirmes erhalten wollen!“ (red)



Tags: , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com