Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Karolin Siebert verteidigt Vorjahrestitel über 800 Meter

Bad Sooden-Allendorf/Melsungen. Karolin Siebert, die dreifache hessische Schüler-Hallenmeisterin über 800 Meter, war nach den nordhessischen Meisterschaften in Bad Sooden-Allendorf alles andere als zufrieden.  „Ich wollte eigentlich die 800 Meter unter 2:30 Minuten laufen“, sagte sie nach dem Lauf. Glücklich war sie trotzdem, denn sie konnte ihren Vorjahrestitel souverän verteidigen, obwohl sie in der Vorbereitungsphase aufgrund gesundheitlicher Probleme nicht so trainieren konnte, wie man es sich vorgestellt hatte. Aber Sieger brauchen keine Argumente. Am Ende zählte nicht die Zeit, sondern nur der Titel-Triumph. Das Wie und Warum war sekundär.

Nachdem Karolin Siebert vor drei Jahren in 2:42,60 Minuten den dritten Platz über die zwei Stadionrunden belegt hatte und ein Jahr später in Korbach gegen Madita Alter (LAV Kassel) auf Rang zwei kam, sicherte sie sich im Vorjahr in Frankenberg ihren ersten Freilufttitel mit 2:29,39 Minuten.

Dieses Jahr stand die Titelverteidigung auf dem Plan. Das 800 Meter-Finale der W15 verlief aber ohne Spannung, denn Karolin Siebert war den anderen Läuferinnen klar überlegen. Das lag zum einen daran, dass mit der hessischen Hallenmeisterin Nadja Strege (LG Reinhardswald) eine ernsthafte Konkurrenz auf einen Start über 800 Meter verzichtete, aber es lag vor allem daran, dass ein erschreckend schwaches Niveau in dieser Altersklasse herrscht.

Karolin Siebert lief die ersten 400 Meter in 71 Sekunden an und da erkannte man bereits, dass ihre Konkurrentinnen Madita Alter (LAV Kassel), Annika Bechmann (Guxhagen) und Ramona Mertens (Twiste) nicht folgen konnten. Den nächsten 200 Meter-Abschnitt legte sie in 37 Sekunden zurück, so dass sie bei der 600 Meter-Marke eine Zwischenzeit von 1:48 Minuten hatte. Eingangs der Zielgeraden stand zwar ihr Sieg und somit die Titelverteidigung fest, aber man war noch auf die Zeit gespannt. Als sie die Ziellinie erreichte, blieb die elektronische Uhr bei 2:30,89 Minuten stehen. Hinter ihr zog noch einmal Madita Alter an, die im Jahr 2009 den Titel in Korbach gewonnen hatte und belegte mit 2:38,84 Minuten den zweiten Platz. Annika Bechmann (Tuspo Guxhagen) überraschte als Dritte mit 2:41,17 Minuten. Danach folgten Ramona Mertens (TSV Twiste) mit 2:49,43  und Laura Ernst (Ihringshausen) mit 2:50,15 Minuten.

„Ich wusste nach der ersten Runde, dass ich gewinne“, sagte Karolin nach dem Rennen. Doch vor einem Jahr war der Jubel größer. Kein Wunder, hatte sie doch gehofft, ihre Vorjahreszeit zu unterbieten. Nun hat sie bei den Landes-Schülermeisterschaften am 25. Juni in Gelnhausen auf eine Zeit von 2:26 Minuten und schneller vorgenommen. (ajw)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com