Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Dirk Schaller erneut zum Friseur-Obermeister gewählt

Homberg. Deutliche Akzente in Sachen Modetrends will die Friseur-Innung Schwalm-Eder in den kommenden Jahren setzen. Inspiriert von den Veranstaltungen der letzten Jahre soll die Modeproklamation mehr in den Blickpunkt der Öffentlichkeit gerückt werden. Obermeister Dirk Schaller (Homberg) sieht in der direkten Ansprache der Friseure und der Kunden eine gute Möglichkeit Frisurenmode aus erster Hand mit den Frisurenprofis aus dem Schwalm-Eder-Kreis zu zeigen. Hierzu soll ein gemeinsames Konzept mit den Fachbeiräten und dem Vorstand entstehen.

Die Modeproklamation war bisher mehr für die Insider durchgeführt worden, um die neuesten Modetrends und die entsprechende Technik untereinander auszutauschen. 2008 wurde erstmals in Fritzlar eine Veranstaltung durchgeführt, bei der auch andere Gäste eingeladen wurden. Der Erfolg gab den Initiatoren damals recht. „Die Veranstaltung war voll besetzt und die Stimmung klasse“, sagte Schaller. „Wir müssen sehen was machbar ist und wie viel Unterstützung wir von den Kolleginnen und Kollegen erhalten. Die Fachbeiräte sind bei einem solchen Event besonders gefordert und alles geschieht ehrenamtlich“, sagte Schaller. Mit Ina Jungermann (Zimmersrode), Jennifer Wagner (Borken), Angelika Löb (Wabern), Heike Haase (Wabern) Katrin Cannington (Altmorschen) und Sabine Duric (Grifte) sind die Bereiche Kosmetik, Damen- und Herrenfach gut besetzt, meinte Schaller.

Ausbildung
Einen besonderen Augenmerk richtete der stellvertretende Obermeister Bernd Renneberg (Treysa) auf die Berufsausbildung. Mit 70 Auszubildenden gehört das Friseurhandwerk zu den größten Berufsgruppen im Schwalm-Eder-Kreis. 2011 werden die Gesellenprüfungen erstmals nach der neuen Prüfungsordnung durchgeführt. Die Innung wird daher ein weiteres Seminar für die Ausbilder anbieten, um die Veränderungen der Ausbildungsordnung und der Prüfung nochmals herauszuheben. „Die Ansprüche sind deutlich höher geworden“, sagte Renneberg und verwies auf Ausbildungsinhalte, die um die Inhalte wie Kosmetik, Maniküre und Nagelmodelage erweitert wurden. Das verlange von den Ausbildern und den Auszubildenden mehr Flexibilität und Können. Renneberg appellierte an die Innungsmitglieder in die Ausbildung junger Menschen zu investieren und dankte den Berufsschulen für die gute Zusammenarbeit.

Neuwahlen
Dirk Schaller wurde erneut zum Obermeister der Friseur-Innung Schwalm-Eder gewählt. Bei der Wahl der zwei stellvertretenden Obermeister wurde Bernd Renneberg (Treysa) wiedergewählt. Zum neuen stellvertretenden Obermeister wurde Carsten Ciemer (Loshausen) gewählt. Wiedergewählt wurden Schriftführerin und PR-Beauftragte Caroline Schinkel (Fritzlar), stellvertretende Schriftführerin Heike Haase, Lehrlingswart Karl-Heinz Rehm (Densberg), stellvertretender Lehrlingswart Bernd Renneberg (Treysa) und Marion Schumacher (Holzhausen) als Beisitzerin. Neu in den Vorstand wurde Katrin Cannington (Altmorschen) gewählt. Mit Dank und lobenden Worten wurden Bianca Pfeiffer (Melsungen) und Olaf Göbert (Borken) aus dem Innungsvorstand verabschiedet.

Weitere Informationen: www.friseur-innung-schwalm-eder.de.



Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen