Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Zwölf nordhessische Azubis lernen im spanischen Malaga

IHK organisiert internationales Programm

Nordhessen/Kassel/Malaga. Lernen unter der spanischen Sonne: Zwölf nordhessische Auszubildende aus Hotellerie und Gastronomie befinden sich noch bis Ende September in der Stadt Malaga, um vor Ort unter anderem Praktika in Hotel- und Gastronomiebetrieben der Top-Kategorie  zu absolvieren. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel hat das internationale Lernprogramm organisiert, die Europäische Union fördert es mithilfe des Programms „Leonardo da Vinci – Lebenslanges Lernen“.  An dem Malaga-Aufenthalt können Auszubildende aus den Berufen der Gastronomie und Hotellerie ab dem zweiten Ausbildungsjahr teilnehmen. Neben einem Praktikum ist ein vier Wochen dauernder Kompakt-Sprachkurs mit besonderen Schwerpunkten in den Bereichen Gastronomie, Küche sowie Service beziehungsweise Umgang mit Gästen eine wichtige Säule des Lernprogramms.

Ein wichtiger Ansprechpartner in Malaga ist Matthias Roskoschek, der die Sprachenschule CILE in Malaga leitet. Unter seiner Regie lernen die jungen Menschen täglich vier Stunden die wichtigsten Redewendungen. Weitere vier Stunden pro Tag sind für Praktika in gastronomischen Betrieben veranschlagt.

Interkulturelle Erfahrungen sammeln, Spanisch lernen, Einblicke in die Arbeitsweisen lokaler Gastronomie und Hotellerie gewinnen: Das schätzen die Azubis aus Nordhessen an dem vierwöchigen Aufenthalt besonders. Vielfältige kulturelle Ausflugsziele – wie zur Festung Alhambra in Granada – runden diese lehrreichen Wochen ab.

Die IHK organisiert den Malaga-Aufenthalt bereits zum fünften Mal. Bisher nahmen mehr als 70 Azubis teil. (red)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

3 Kommentare zu “Zwölf nordhessische Azubis lernen im spanischen Malaga”

  1. Holger Henle

    Super Sache!
    Ich komme selbst aus Deutschland (Würzburg) und bin nun seit fast einem Jahr hier in Malaga. Eine wunderbare Stadt, um Spanisch und die spanische Kultur zu lernen! Ich bin vor einem Jahr durch ein Arbeitsangebot bei dem Internet Portal EbooSystem.com nach Malaga gekommen, durch meine Tätigkeit dort bin ich jetzt auch auf diesen Artikel gestoßen.
    Ich kann nur sagen: Glückwunsch an alle, die bei diesem Programm mit machen dürfen. Ihr habt sicher eine wunderbare Zeit hier und werdet vor allem gastronomsich so die ein oder andere Besonderheit kennen lernen. Tapas in den kleinen guten Tapas Bars, Fisch, Meeresfrüchte, den guten Jamón Ibérico und lasst euch nicht die Sardinen- Spieße am Strand entgehen!
    Beste Grüße, Holger

  2. Looser

    Ist doch schön wenn alle gefördert werden.

    Wie schon Holger Henke zu recht geschrieben hat !
    Und was ist mit der Förderung derer mit geringem Einkommen ?

    Angefangen von der Vorschule bis hin zum Studium.
    Da wird der Grundstein gelegt für die Tatsache, dass man solche Kinder selten als Auszubildende in solchen Programmen findet !

  3. Gerd S.

    Wenn das Ihre Sicht der Dinge ist, haben Sie Ihren Benutzernamen gut gewählt.


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com