Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

FWG fordert innenstadtnahe Wohnmobilplätze

Melsungen. „Die Stadt Fritzlar hat jüngst sechs Parkplätze für Wohnmobilreisende ausgewiesen. Die Stadt reagiert damit auf einen wachsenden Tourismuszweig, der zur Innenstadtbelebung beiträgt“, teilt der Melsunger FWG-Fraktionsvorsitzender Martin Gille mit. Er bedauere, dass die Stadtverordnetenversammlung Melsungen einen FWG-Antrag abgelehnt beziehungsweise zurückgestellt habe, im Melsunger Stadtgebiet nahe der Innenstadt ebenfalls Wohnmobilparkplätze auszuweisen. Gille betont, dass in Fachzeitschriften für Wohnmobilfahrer aber auch in den Clubzeitungen für Autofahrer auf Parkplätze für Wohnmobile hingewiesen werde, meist im Zusammenhang mit einer Stadtbeschreibung. Er sieht darin eine nicht zu unterschätzende Werbung für die Stadt.

Die FWG Melsungen fordere den Magistrat auf, dem Beispiel Fritzlars zu folgen und der Stadtverordnetenversammlung Vorschläge für Wohnmobilparkplätze im Stadtgebiet zu machen. Die Parkplätze Am Eulenturm, an der B 83 oder am Parkstreifen Kesselberg sind nach Auffassung der FWG durchaus geeignet.

Frage zu Schutzhütten teilweise falsch beantwortet
In der letzten Stadtverordnetenversammlung habe Bürgermeister Dieter Runzheimer eine Anfrage der FWG zum Thema Schutzhütten in Melsungen zum Teil „unkorrekt“ beantwortet. Runzheimer hatte erklärt, die Martin-Greiling-Hütte am Rande des Stadtwaldes sei vor Jahren abgebrannt und nicht wieder aufgebaut worden. Diese Hütte sei jedoch nach der Zerstörung wieder aufgebaut worden und sei vor allem für Gäste der Jugendherberge und die Bewohner des Altenheimes ein Ziel.

Rundbecken wieder einsatzbereit
Die FWG  Melsungen sei erfreut darüber, dass aufgrund einer Anfrage, abgefallene Fliesen im Rundbecken der Melsunger Hallenbades erneuert wurden. Das Rundbecken konnte nach der Eröffnung des Bades im Herbst nicht genutzt werden. Nicht zu erklären sei für die Fraktion, dass  die Reparatur nicht vor der Wiedereröffnung des Bades vorgenommen wurde und dass zirka sechs Wochen am Becken nicht gearbeitet worden sei. Während dieser Zeit habe das beliebte Sprudelbecken von den Badegästen nicht in Anspruch genommen werden können. (red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

2 Kommentare zu “FWG fordert innenstadtnahe Wohnmobilplätze”

  1. Reinhold Thiemann

    Er kann es nicht lassen, der „Ehrenstadtrat“ Martin Gille. Jede passende, aber auch unpassende Gelegenheit wird genutzt, sich ins Rampenlicht zu stellen. Die Forderung nach Stellplätzen für Wohnmobile wurde bereits 2007 von der CDU-Fraktion eingebracht, ebenso die Forderung, die Fritzlarer Straße nicht zur Fußgängerzone auszubauen. Dennoch beantragt die FWG munter drauf los, Hauptsache, man kommt in die Zeitung. Ich bin gespannt, wie lange noch die anderen Mitglieder der FWG-Fraktion den Rachefeldzug von Herrn Gille gegen die SPD mitmachen.

  2. Martin Gille

    Die Auszeichnung Ehrenstadtrat habe ich aufgrund meiner fast 40 jährigen ehrenamtlichen Tätigkeit als Mitglied im Magistat und der Stadtverordnetenversammlung Melsungen erhalten. Ich weiss nicht, warum das frühere SPD-Mitglied Reinhold Thiemann, die mir von der Stadt Melsungen verliehene Auszeichnung herabwüdigt. Offensichtlich gehört das zum normalen Stil des heute christlichenn Demokraten, der erst noch beweisen muss, dass er ohne Klamauk nachhaltige Politik machen kann. Im übrigen werden Presseverlautbarungen der FWG-Fraktion Melsungen intern vor der Weitergabe abgestimmt.
    Martin Gille


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com