Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Sozialpsychiatrie Hephata feiert 25-jähriges Bestehen

Fritzlar/Schwalmstadt-Treysa. Die Sozialpsychiatrie Hephatas feiert im Mai ihr 25-jähriges Bestehen. Mit zwei öffentlichen und einer Veranstaltung mit geladenen Gästen begeht der Teilbereich der Sozialen Rehabilitation das Jubiläum. „Wir sind eigentlich die Selben geblieben“, sagt Herbert Richter. Er war bei den Anfängen der Sozialpsychiatrie Hephatas im Jahr 1986 dabei. Damals, im Oktober, entstand das erste Wohnhaus in der Sachsenhäuser Straße in Treysa. Dieses ging auf die Initiative eines 1981 gegründeten Vereins zurück, der neben Wohnungen für psychisch kranke Menschen auch eine Kontakt- und Beratungsstelle in Treysa angeboten hatte. „Die Sozialpsychiatrie hat sich in Deutschland erst Anfang, Mitte der 80er Jahre entwickelt. Mit der Motivation, dass es nach einem Klinikaufenthalt oder alternativ dazu weitere Hilfeangebote für Betroffene geben muss“, erinnert sich Richter. Seitdem hat sich viel getan.

„Wir sind trotzdem die Selben geblieben, weil wir von Anfang an individuell und personenzentriert gearbeitet haben“, sagt Herbert Richter. Heute gehören zum Teilbereich der Sozialen Rehabilitation Hephatas ein Wohnhaus und eine Werkstatt in Fritzlar sowie zwei Wohnhäuser und eine Werkstatt in Treysa. Insgesamt 25 Menschen mit seelischen und psychischen Beeinträchtigungen leben dort, 105 arbeiten in den Werkstätten.

„Eine Besonderheit unserer Individualität sind auch die Wohnheimplätze außerhalb der Wohnhäuser“, sagt Richter. Insgesamt unterhält die Sozialpsychiatrie fünf Wohnungen in Fritzlar und vier Wohnungen in Treysa, die von ihr angemietet werden, in denen dann jedoch Betroffene auf ein Leben im Betreuten Wohnen vorbereitet werden. Können die Betroffenen den Schritt dann gehen, nehmen sie die Wohnung mit und werden deren Mieter. „Unsere Aufgabe ist die Wiedereingliederung der Betroffenen in die Gesellschaft, dabei spielt die kommunale Einbindung eine wichtige Rolle und wird es auch in Zukunft noch mehr spielen“, ist sich Richter sicher. Dies wird auch thematisch bei den Feierlichkeiten eine Rolle spielen.

Der Fachtag für geladene Gäste findet am Dienstag, 8. Mai, im Hephata-Kirchsaal statt. Unter anderem wird Dr. Birger Dulz, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie aus Hamburg, einen Vortrag über „Borderline-Beziehung“ halten. Kurt Dörrbeck, Geschäftsbereichsleiter der Sozialen Rehabilitation Hephatas, referiert zu den „Per-sonenzentrierten Hilfen“. Außerdem werden sich auch Betroffene an die Gäste wenden.

Die beiden öffentlichen Feierlichkeiten finden an den beiden Standorten in Fritzlar und Treysa statt.

Feiern, Essen und Gespräche stehen am Freitag, 11. Mai, zwischen 10 und 18.30 Uhr in Fritzlar auf dem Programm. Der Vormittag zwischen 10 und 15 Uhr findet in der Werkstatt im Hellenweg 12d statt. Dort gibt es eine Vorführung des Chors der Sozialpsychiatrie und eine Tanzvorführung. Außerdem werden auch Eigenprodukte aus der Werkstatt verkauft. Der Hephata-Bio-Metzger aus Alsfeld ist für den Imbiss verantwortlich. Von 15 bis 18.30 Uhr finden die Feierlichkeiten im Wohnhaus im Steinweg 9 in Fritzlar statt. Dann stehen Kaffee, Kuchen und andere Snacks zur Stärkung bereit, gibt es Sketche der Theatergruppe sowie Rock– und Oldie-Musik mit dem Ray-Binder-Trio.

In Treysa feiern die Bereiche Wohnen und Arbeiten am Samstag, 12. Mai, zwischen 10.30  und 16.30 Uhr in der Werkstatt Treysa, Ascheröder Straße 31 (ehemals Fahrrad Stehl). Dort gibt es Mitmachaktionen, wie Button-, Grußkarten- und Notizblockfertigen. Zwischen 13.45 und 14 Uhr folgt ein Tanzangebot zum Mitmachen, ab 14.30 Uhr tritt das Schwarzlichttheater der Behindertenhilfe Hephata, „Black Box“, auf. Auch hier gibt es einen Bio-Imbiss, Fingerfood, Kaffee, Kuchen, Milch- und Saftgetränke. Um 16.30 Uhr endet das Nachmittagsprogramm, ab 18 Uhr beginnt das Abendprogramm: In der Treysaer Diskothek Hazienda, Le Trou, werden zwischen 18 und 22 Uhr Hits der vergangenen drei Jahrzehnte gespielt.

Der Eintritt ist für alle Interessierten frei. (me)

 



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB