Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

MT: Felix Danner bleibt bis 2015

Melsungen. Das letzte Heimspiel der MT Melsungen gegen Frisch Auf Göppingen sorgte in Anbetracht der 24:32-Niederlage für eine eher triste Stimmung auf den Rängen. Die Laune der Fans verbesserte sich jedoch schlagartig nach einer Personalmeldung direkt nach dem Spiel. Es war die Aufsichtsratsvorsitzende der MT persönlich, die in der obligatorischen Interviewrunde nach dem  Schlusspfiff die gute Botschaft überbrachte. “Felix Danner und die MT Melsungen haben vereinbart, den bestehenden Vertrag vorzeitig bis 2015 zu verlängern. Wir sind froh, uns damit dessen Dienste längerfristig gesichert zu haben. Felix ist ganz ein wichtiger Eckpfeiler bei der Weiterentwicklung unserer Mannschaft in den nächsten Jahren”, erklärte Barbara Braun-Lüdicke unter großem Beifall der Zuhörer.

“Die MT Melsungen ist ein Projekt mit großer Perspektive, zu dem ich gern einen Beitrag leisten möchte. Ich bin sicher, dass es uns hier gelingt ein Team aufzubauen, das in den nächsten Jahren eine sehr gute Rolle in der Bundesliga spielen wird. Mit ausschlaggebend für die Vertragsverlängerung war auch, dass ich mich mit meiner Familie hier in Nordhessen sehr wohl fühle”, so Felix Danner.

Der Kreisläufer machte in dieser Saison den wohl größten Entwicklungssprung im MT-Team. Danner setzt in Abwehr und Angriff gleichermaßen Akzente und ist inzwischen aus der Erstaufstellung von Trainer Roth kaum noch wegzudenken. Die anhaltend guten Leistungen in der Bundesliga sind auch dem Bundestrainer nicht verborgen geblieben. Und so wurde der 26-jährige Anfang April von Martin Heuberger in die B-Nationalmannschaft berufen und durfte sich dort zweimal im internationalen Vergleich mit Dänemark beweisen. Schon vorher aber konnte der gebürtige Freiburger mit der Geburt einer Tochter ein freudiges privates Ereignis feiern.

Felix Danner kam mitten in der Saison 2008/2009 zusammen mit Jens Schöngarth über die SG Köndringen/Teningen und den Willstätt-Nachfolgeclub HC Ortenau zur MT Melsungen. Hier hatte er zu dem Zeitpunkt auf seiner Position mit Thomas Klitgaard ausgerechnet einen der stärksten Leistungsträger vor sich. Nach dem Weggang des torgefährlichen Dänen entschied sich die MT, vermehrt auf jüngere Spieler zu setzen. Unter dem im Oktober 2010 gekommenen Trainer Michael Roth entwickelte sich der Zwei-Meter-Mann dann rasch zu einem wichtigen Stammspieler und Publikumsliebling im MT-Team. (Bernd Kaiser)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen