Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

IHK-Vollversammlung: Désirée Derin-Holzapfel neues Mitglied

Parlament entlastet Präsident, Präsidium und Hauptgeschäftsführer

Kassel. Die im Parlament der Wirtschaft vertretenen Unternehmer aus Nordhessen und dem Altkreis Marburg haben in der Sitzung am gestrigen Donnerstag den vorgelegten Jahresabschluss der Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel zum 31. Dezember 2011 festgestellt und beschlossen, den Bilanzgewinn in Höhe von 352.161,75 Euro der Ausgleichsrücklage zuzuführen. Die verpflichtend zu bildende Ausgleichsrücklage ist dazu bestimmt, Schwankungen im Beitragsaufkommen auszugleichen, welche hauptsächlich konjunkturell bedingt sind. Die IHK-Vollversammlung entlastete den Präsident, das Präsidium und den Hauptgeschäftsführer.

Darüber hinaus hat das Parlament der Wirtschaft Désirée Derin-Holzapfel, Geschäftsführerin der friedola Gebr. Holzapfel GmbH in Meinhard-Frieda, als neues Mitglied verpflichtet. Grund dafür ist, dass Julia Ante, Geschäftsführerin der ante-holz GmbH aus Bromskirchen-Somplar, aus der Wahluntergruppe 1.3 (Textil-, Bekleidungs- und Ledergewerbe, Holz-, Papier-, Verlags-, Druckgewerbe, Vervielfältigung von bespielten Ton-, Bild-, Datenträgern sowie die Herstellung von Möbeln, Schmuck, Musikinstrumenten, Sportgeräten, Spielwaren und sonstigen Erzeugnissen) aus der Vollversammlung ausgeschieden ist. Die Mitglieder der IHK-Vollversammlung sind in verschiedene Wahlgruppen unterteilt.

Prof. Dr. Rolf-Dieter Postlep, Universitätspräsident und nicht-stimmberechtigtes Mitglied der Vollversammlung, skizzierte in einem Vortrag die wesentlichen Eckpfeiler des Deutschland-Stipendiums an der Universität Kassel. Das Förderprogramm ist im Sommersemester 2011 an den deutschen Hochschulen gestartet. Es unterstützt mit seinem Grundgedanken eine einkommensunabhängige Förderung auf breiter Basis, an der sich rund drei Viertel der Hochschulen beteiligen.

Hintergrund: die IHK-Vollversammlung

Die Vollversammlung ist das oberste Organ der IHK Kassel. Sie setzt sich aus insgesamt 84 gewählten ehrenamtlichen Mitgliedern zusammen. Sie vertreten die rund 71.000 IHK-zugehörigen Unternehmen Nordhessens und des Altkreises Marburg. Auch als Parlament der Wirtschaft bezeichnet, stellt die Vollversammlung mit ihren Vertretern aus Industrie, Handel und Dienstleistungsunternehmen das oberste Entscheidungsgremium über das Haushalts- und Budgetrecht dar und bestimmt die wirtschaftspolitische Richtung der IHK. (red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com