Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Mittelstrecke: Micke und Klute mit neuen Bestzeiten

Wetzlar/Melsungen. Beim Feriensportfest der LG Wetzlar überzeugten einige Athleten aus Melsungen mit hervorragenden Leistungen. Neben der Normerfüllung für die süddeutschen Meisterschaften durch Henri Alter im Speerwerfen, imponierte vor allem Peter Micke im 1000 Meter-Lauf der Männer. Der 24-Jährige, der an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz studiert und während seines Studiums für den USC Mainz startet, ging während seiner Schüler- und Jugendzeit für die MT 1861 Melsungen an den Start. In Wetzlar wollte Peter Micke die zweieinhalb Stadionrunden unter 2:35 Minuten zurücklegen und damit eine neue persönliche Bestzeit laufen. Taktisch klug laufend, hielt er sich die ersten beiden Runden im vorderen Mittelfeld auf und legte auf der Zielgeraden noch einen erstaunlichen Spurt hin, so dass er sein Ziel realisieren konnte. Mit 2:34,64 Minuten belegte er hinter dem Berliner Dennis Sebastian (2:27,95 Minuten), dem Frankfurter Yannick Stubbe (2:28,85 Minuten) und Matthias König aus Hanau (2:33,11 Minuten) in dem stark besetzten Rennen einen guten vierten Platz.

Auch die 15-jährige Julia Klute, wollte im 800 Meter-Lauf eine neue persönliche Bestzeit laufen. Wenige Tage vor ihrem 16. Geburtstag hielt sie sich an die taktischen Vorgaben und wurde nach der Hälfte der Strecke mit 77,8 Sekunden gestoppt. Da sie sich das Rennen gut eingeteilt hatte, konnte sie nach 600 Metern ihre Konkurrentinnen überholen und als Siegerin nach 2:36,78 Minuten vor Jenny Moritz aus Rotenburg (2:40,22 Minuten) das Ziel erreichen. Mit dieser guten Leistung verabschiedete sie sich, denn die Schülerin aus Schwarzenberg geht Anfang August für fast ein Jahr als Austauschschülerin in die Vereinigten Staaten.

Eine neue Jahresbestzeit gab es auch für die 18-Jährige Celine Kühnert. Sie nutzte ihren Sommerurlaub zu einem intensiven Sprint- und Sprungtraining und konnte in Wetzlar bereits die ersten Früchte ernten. Im Langsprint über 200 Meter verbesserte sie sich trotz eines Gegenwindes von 0,5 m/sec  29,03 Sekunden. Obwohl ihr beim 100 Meter-Sprint der Wind noch stärker ins Gesicht blies,  imponierte sie auch auf dieser Strecke und verfehlte ihre Jahresbestzeit von Friedberg (13,69 Sekunden) mit 13,75 Sekunden nur um einen Wimpernschlag. (ajw) 



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com