Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Hessens Exporte in die USA

Hessen. Die hessische Wirtschaft exportierte im Jahr 2011 Waren im Wert von 5,17 Milliarden Euro in die USA. Wie das Hessische Statistische Landesamt anlässlich der Präsidentschaftswahlen in den USA am 6. November mitteilt, lag der Anteil der hessischen Exporte in die USA an den hessischen Exporten insgesamt, diese erreichten im Jahr 2011 einen Wert von 55,41 Milliarden Euro, bei 9,3 Prozent. Im Jahr 1950 lag der Anteil der Ausfuhren in die USA an den gesamten hessischen Ausfuhren bei 4,7 Prozent. Die Ausfuhren in die Vereinigten Staaten stiegen von 1950 bis 1959 um 1 158 Prozent, während die gesamten hessischen Ausfuhren in diesem Zeitraum nur um 415 Prozent zunahmen. Der Exportanteil von Warenlieferungen in die USA nahm bis zum Jahr 1959 auf 10,8 Prozent zu. Dieser Anteilwert wurde seitdem nicht mehr erreicht. Ebenfalls nicht mehr erreicht wurden die hohen Exportzuwächse infolge des Aufbaus nach dem Zweiten Weltkrieg, die Ausdruck des „deutschen Wirtschaftswunders“ sind.

Der niedrigste Anteilwert der USA an den hessischen Exporten mit 4,8 Prozent wurde im Jahr 1976 festgestellt. Dies war der Eintrübung des weltwirtschaftlichen Klimas infolge der Ölkrise im Jahr 1973 geschuldet, was dazu führte, dass in den Siebzigerjahren die Exportdynamik in die USA abnahm.

In den 20 Jahren von 1980 bis 1999 entwickelten sich nicht zuletzt wegen des IT-Booms die Ausfuhren in die USA mit einem Plus von 213 Prozent deutlich dynamischer als die gesamten hessischen Ausfuhren (plus 87 Prozent). Infolge dessen erreichten die USA am Ende des letzten Jahrtausends einen Exportanteil von knapp zehn Prozent. Von Beginn des neuen Jahrtausends bis zum Jahr 2011 wiesen die Ausfuhren in die USA ein Plus von 66 Prozent auf. Hessens Exporte insgesamt nahmen dagegen im gleichen Zeitraum um zehn Prozentpunkte stärker zu. Dementsprechend ging der Exportanteil der USA bis zum Jahr 2011 auf 9,3 Prozent zurück.

Im Zeitraum von 1950 bis 2011 nahmen die Ausfuhren Hessens in die USA mit durchschnittlich 9,9 Prozent pro Jahr zu. Die gesamten Exporte Hessens erreichten im genannten Zeitraum ein jahresdurchschnittliches Exportplus von 8,7 Prozent.

Die Ausfuhren in die USA wirkten sich im Krisenjahr 2009 stabilisierend auf die hessischen Exporte aus. Während die Warenlieferungen in die Vereinigten Staaten mit einem Minus von 0,1 Prozent im Vergleich zum Jahr 2008 nur geringfügig abnahmen, war bei den gesamten hessischen Ausfuhren ein drastischer Rückgang von 15,6 Prozent zu verzeichnen. (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen