Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

1. Nordhessen-Kleinkunst-Gala in Homberg

Homberg. Christoph Sieber (Köln) ist der sicherlich deutschlandweit bekannteste unter den Protagonisten der 1. Nordhessen – Kleinkunst-Gala am Mittwoch, Januar, um 20 Uhr in der Homberger Stadthalle. Regional stehen ihm aber an Bekanntheit vor allem der schrullige Protagonist des Melsunger Schwarzenberg-Theaters, der Melsunger Juwelier Bernd Köhler alias Justus Riemenschneider , aber auch das Duo MetzoMax mit Max Alter und Stefan Metz in nichts nach. Komplettiert werden die Kabarettisten und Kleinkünstler durch den in der Schwalm lebenden international bekannten und tätigen Countertenor Oswald Musielski. Oswald Musielski stammt aus Polen und wurde für die Bad Hersfelder Festspiele entdeckt, wo er im Alter von nur 14 Jahren den Schwan in der Carmina Burana sang. Zuletzt hat er mit etlichen Konzerten und Open Air Auftritten in der Region auf sich aufmerksam gemacht.

Christoph Sieber & Freunde
Klaus Döll von „Gemeinsam lachen“ möchte mit dieser Gala ein Zeichen für die Region setzen. Regional bekannte und beliebte Künstler sollen zusammen mit national namhaften Vertretern des Genre für geistreichen Witz und Humor in und aus der Region stehen.

Christoph Sieber, Melsunger Kabarettpreisträger und zuletzt mit Kabarettpreisen überhäuft, unter anderem Gast bei „Verstehen Sie Spaß“, ARD, dem „Satire Gipfel“, ARD sowie „Cindy aus Marzahn & die jungen Wilden“, RTL, ist der Star des Abends. „ Er führt Boshaftigkeiten im Munde, setzt die Pointen messerscharf und treffend. Ein Abend mit Christoph Sieber ist Kabarett, wie es sein soll: Der Künstler verwandelt seine Kritk am Zustand der Welt in eine szenische Achterbahnfahrt aus brillianter Sprache und Gestik“ (Münchener Merkur). Christoph Sieber: Das ist die perfekte Mischung aus Kritik und Unfug, aus Ernst und Klamauk.

Regionaler Gegenpart, Trulla-Trulla-Tour & Countertenor
Regionaler Gegenpart ist Bernd Köhler, der als Justus Riemenschneider mit einer Mischung aus Weltläufigkeit und nordhessischem Starrsinn das Publikum begeistert: „Der Nordhesse bleibt gerne unter sich. Richtig freundlich wird der Nordhesse erst beim Abschied….“ Er führt mit gekonnter Schlagfertigkeit durch das Programm.

Mit ihrer Trulla-Trulla-Tour, einer musikalischen Welterklärung mit Gitarre und Gesang, werden Max Alter und Stefan Metz den Dschungel des menschlichen Wahnsinns durchstreifen und mit vielen Songs, so zum Beispiel dem „Lied vom Urologen“ die mitunter skurrilen Eigenarten des menschlichen Wesens aufs Korn nehmen. MetzoMax, das heißt schöne Songs und schräger Humor.

Absoluter musikalischer Höhepunkt des Abends wird der auch für seinen Modefimmel bekannte Oswald Musielski sein. Exzentrisch und dennoch bodenständig, vor allem aber getragen von einer unbändigen Liebe zur Musik, weiß Oswald Musielski, der „Engel der Moderne“ (Die Welt), seine Fans immer wieder aufs Neue mit den höchsten Tönen zu begeistern, als Freund von Christoph Sieber sogar mit Puccini und Händel.

Karten kosten im Vorverkauf 15 Euro (nummerierte Tischkarten), 12 Euro (nummerierte Reihenkarten), freie Platzwahl ab Reihe 11 und Empore 10 Euro sowie an der Abendkasse zwei Euro mehr. Vorverkaufsstelle: Modehaus Griesel in Homberg. (red)



Tags: , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB