Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

JFW Hessen wählt Engin Eroglu zum Landesvorsitzenden

Gießen/Schwalmstadt. Am 12. Januar begrüßte Walter Öhlenschläger, Landesvorsitzender der Freien Wähler (FW) Hessen, in Gießen viele junge politikinteressierte Mitglieder zur Gründungsveranstaltung der Jungen Freien Wähler (JFW) Hessen. „Ich bin sehr glücklich. Mit der Gründung der JFW Hessen optimieren wir unsere Strukturen und verleihen den Bedürfnissen der jüngeren Bevölkerungsgruppe noch mehr Gehör“, so Öhlenschläger. Die Gäste der JFW Bayern, vertreten durch deren Landesvorsitzenden Christian Hanika und seine Stellvertreter Karl Ilgenfritz und Matthias Penkala freuten sich über eine neue Anlaufstelle für Jugendliche innerhalb der Reihen der Freien Wähler. „Der neue Vorstand wird sich über zu wenig Arbeit in nächster Zeit nicht beklagen müssen. Jetzt gilt es neue Strukturen zu schaffen,“ gab Hanika dem zu gründenden Vorstand mit auf den Weg.

Nachdem die anwesenden Jungmitglieder einen einstimmigen Beschluss zur Gründung und Annahme der Satzung der JFW Hessen gefasst hatten, galt es den Vorstand aufzustellen. Mit Engin Eroglu (30 Jahre) als Landesvorsitzenden und Andre Stenda (26 Jahre) als seinen Stellvertreter werden zwei in der Kommunalpolitik bereits stark vertretene Personen die zukünftigen Geschicke der Jungen Freien Wähler leiten. Als Kreistagsmitglied im Schwalm-Eder-Kreis sowie Magistratsmitglied von Schwalmstadt lernt Eroglu schon in jungen Jahren beide Seiten der Hessischen Politstruktur kennen. Auch Stenda genießt den Einblick in beide Parlamentsstrukturen. Als jüngster Stadtverordnetenvorsteher Hessens leitet er die Kommunalpolitik in Trendelburg. Zudem setzt er sich als Kreisbeigeordneter des Landkreises Kassel für deren Geschicke ein. Gemeinsam wollen sie den Jungen Freien Wähler ein neues Gesicht verleihen.

Als Schatzmeister setzen die Jugendlichen auf Erfahrung. Durch seine mehrjährige Tätigkeit als Schatzmeister der FW Hessen kehrt mit Lars Wicke (35 Jahre) eine Person in den Landesvorstand der JFW Hessen ein, der die bestehenden Strukturen des Landesvereinigung bestens kennt. Zur Schriftführerin wurde Rebecca Scholz (19 Jahre) ebenfalls einstimmig gewählt. Sie ist das jüngste Mitglied des geschäftsführenden Landesvorstandes und kann auf kommunalpolitische Erfahrungen als Stadtverordnete in Reichelsheim/Wetterau zurückgreifen.

Das nächste Zusammentreffen der JFW Hessen findet am 2. Februar statt. Dort sollen organisatorische und strukturelle Prozesse definiert werden. Darauf aufbauend gilt es auch, erste inhaltliche Schwerpunkte und Positionierungen zu erarbeiten.

„Es gilt die Freien Wähler zukunftsweisend aufzustellen. Eine eigene und freie Meinung junger Menschen ist dafür unersetzlich,“ waren sich Eroglu und Stenda einig. Dafür war der Schritt der Gründung einer Jugendorganisation, die eine Unterorganisation der FW Hessen bildet, unersetzlich.

Um weitere Mitglieder zu akquirieren und über die Arbeit der Jungen Freien Wähler zu berichten, wurde bereits ein Facebook-Auftritt eingerichtet. (red)



Tags: , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com