Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Reale Großhandelsumsätze mit 7,7 Prozent im Plus

Hessen. Der nominale Umsatz im hessischen Großhandel stieg im Oktober 2012 gegenüber dem Oktober 2011 um 9,5 Prozent. Wie das Hessische Statistische Landesamt mitteilt, nahm der preisbereinigte Umsatz um 7,7 Prozent zu. Im Vergleich zum September 2012 stieg der reale Umsatz im Oktober saison- und kalenderbereinigt um 0,5 Prozent. Der Produktionsverbindungshandel verzeichnete im Oktober 2012 gegenüber dem Oktober 2011 einen realen Umsatzanstieg von gut vier Prozent. Nominal betrug das Umsatzplus gut sieben Prozent. Das nahende Weihnachtsgeschäft warf seine Schatten voraus: Besonders stark stieg der Umsatz im Großhandel mit Geräten der Informations- und Kommunikationselektronik. Die reale Geschäftstätigkeit nahm um gut 22 Prozent zu, das nominale Plus lag bei knapp zwölf Prozent. In dem deutlich stärkeren Anstieg des realen als des nominalen Umsatzes spiegeln sich Preissenkungen bei vielen Produkten dieses Wirtschaftsbereichs wider.

Im Konsumtionsverbindungshandel nahmen die preisbereinigten Umsätze im Oktober 2012 gegenüber Oktober 2011 um gut elf Prozent zu. Nominal betrug das Umsatzplus zwölf Prozent. Dieses positive Ergebnis ist insbesondere auf den Großhandel mit Gebrauchs- und Verbrauchsgütern zurückzuführen, diese umfassen Artikel des täglichen Bedarfs: Das reale Umsatzplus lag bei 15 Prozent, nominal betrug der Anstieg gut 15 Prozent.

Im Oktober 2012 nahm die Zahl der Beschäftigten im Großhandel im Vergleich zum Oktober 2011 um 1,7 Prozent zu. Gegenüber dem September 2012 stieg im Oktober die um saisonale Effekte bereinigte Zahl der Beschäftigten um 0,1 Prozent.

Von Januar bis Oktober 2012 wurde im hessischen Großhandel real 0,1 Prozent mehr umgesetzt als im gleichen Vorjahreszeitraum. Der nominale Umsatz nahm um 1,5 Prozent ab. Die Zahl der Beschäftigten erhöhte sich in den ersten zehn Monaten des Jahres 2012 im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 2,4 Prozent.

Ausführliche Ergebnisse können dem Statistischen Bericht entnommen werden, der in Kürze unter www.statistik-hessen.de –im Bereich Dienstleistungen/Veröffentlichungen kostenfrei abgerufen werden kann. (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen