Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Zeitzeugenbesuch am Schwalmgymnasium

Foto: nhSchwalmstadt. Gespannt lauschten die Schüler eines Geschichtsleistungskurses aus dem aktuellen Abiturjahrgang des Schwalmgymnasiums den Worten von Ulrike Schäfer, als sie als Zeitzeugin von ihrer bewegten Lebensgeschichte in der frühen DDR berichtete. Sie sprach beispielsweise von ihrer schwierigen Jugend im Thüringen der Nachkriegszeit, in der sie und ihre Familie als „Kapitalisten“ und „Christen“ die volle diktatorische Wucht des DDR-Regimes zu spüren bekamen, was schließlich sogar dazu führte, dass zwei ihrer noch teilweise minderjährigen Brüder wegen angeblicher staatsfeindlicher Betätigung zu langjährigen Zuchthausstrafen verurteilt wurden. Sie selber wurde wegen des gleichen Verdachts als Jugendliche mitten aus dem Unterricht verhaftet und im Gefängnis verhört. All das trug dazu bei, dass sie schließlich kurz vor dem Mauerbau aus der DDR flüchtete.

Welchen großen Eindruck diese bewegende Schilderung bei den Schülern hinterließ, war ihnen über den ganzen Vortrag hinweg deutlich anzusehen und auch durch ihre zahlreichen Fragen spürbar.

Aber mindestens genauso bemerkenswert wie die bewegende Lebensgeschichte war, dass die Zeitzeugin bei ihrem Vortrag keinesfalls Verbitterung ausstrahlte, sondern vielmehr den jungen Zuhörern eindringlich Mut machte, gerade vor dem Hintergrund ihrer eigenen Lebenserfahrungen in der DDR, die heute fast selbstverständlich scheinende Freiheit immer wieder neu zu schätzen und aktiv zu bewahren sowie den ebenso wichtigen Frieden zu schützen, um neues Unrecht zu verhindern.

Abschließend dankte Andreas Göbel, Leiter des Geschichtsleistungskurses und Fachsprecher für das Fach Geschichte am Schwalmgymnasium, der Zeitzeugin für den eindrucksvollen Vortrag und stellte fest, dass ihr Besuch bei den Schülern etwas bewegt hat. Diese beeindruckende Veranstaltung, in der nicht ferne Geschichte einfach aus trockenen Büchern behandelt, sondern vielmehr erlebte Geschichte von beteiligten Menschen lebendig vermittelt und zudem eine Verbindung zu der eigenen Lebenswirklichkeit der Schüler hergestellt wurde, ist ein wichtiges Merkmal des modernen Geschichtsunterrichts am Schwalmgymnasium, so Göbel.“ (red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen