Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Relegation: Edertaler starten in Düsseldorf

Logo HSG Gensungen/FelsbergDüsseldorf/Felsberg-Gensungen. Anstrengende Wochen liegen hinter der HSG Gensungen/Felsberg. Nachdem der DHB die Relegation zur Dritten Liga zuerst an und dann wieder absetzte, schien der Abstieg des nordhessischen Traditionsvereins in die Oberliga besiegelt. Erst durch den Rückzug des VFL Edewecht bot sich den Edertalern die Chance zum Klassenerhalt. Beim ART Düsseldorf starten die Edertaler am Samstag, 15. Juni, nun in die Relegation. Neben dem ART trifft die Wagner-Sieben noch auf Neuhausen/Filder. Beide Partien müssen die Edertaler gewinnen, um den Drittligaverbleib zu sichern.

Dabei ist der ART Düsseldorf quasi ein alter Bekannter. Unter dem Namen HSG Düsseldorf war das Team jahrelang Punktspielkonkurrent der Edertaler in der Zweiten Bundesliga Süd, eher der Aufstieg in die erste Liga gelang. Besonders Carsten Göbel und Michael Stahl dürften noch Erinnerungen an diese erfolgreiche Zeit des Düsseldorfer Handballs haben. Doch diese Glanz-Zeiten sind Vergangenheit. Im Dezember 2011 musste der Hauptverein HSV Düsseldorf Insolvenz anmelden was nach der Saison 2011/12 das aus für den Düsseldorfer Profihandball bedeutete. Für den Nachfolgeverein ART Düsseldorf ging es fortan in der Dritten Liga weiter.
Und der Abstieg des Düsseldorfer Handballs setzte sich auch in der Dritten Liga fort. Über die Saison präsentierte sich das Team zu unkonstant. Im Januar löste der langjährige Düsseldorfer Bundesligaspieler Jens Sieberger den glücklosen Benny Daser als Trainer ab, vor dem Abstieg retten konnte aber auch Sieberger die Rather nicht. Durch die Relegation versucht sich der Verein, der über eine exzellente Jugendarbeit verfügt (2010 Deutscher A-Jugend-Meister), nun zu retten. Mit lediglich vierzehn Punkten sammelte der ART die wenigsten Punkte aller Relegationsteilnehmer.

Die Düsseldorfer verfügen über eine junge, ausgeglichene Mannschaft. Der Kader der letzten Meisterschaftsspiele wird Trainer Sieberger auch in den Relegationsspielen zur Verfügung stehen. Ebenso kann HSG-Coach Wagner auf eine komplette Mannschaft zurückgreifen, lediglich Torhüter Wicke befindet sich im Urlaub. Mit von der Partie ist auch wieder Hoffnungsträger Carsten Göbel.

Anpfiff ist um 19 Uhr, die Partie wird von den Unparteiischen Cordes/Otto aus Fredenbeck geleitet.(red)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB