Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

MT will den Schwung mit nach Lübbecke nehmen

mt130901Lübbecke/Melsungen. Mit dem Erfolg beim Saisonauftakt gegen Berlin im Rücken reist die MT Melsungen am Sonntag nach Ostwestfalen. Am 2. Spieltag der DKB Handball-Bundesliga wartet dort der TuS N-Lübbecke auf die Nordhessen. Anwurf in der Merkur-Arena (ehemals Lübbecker Kreissporthalle) ist um 17.15 Uhr. Das Spiel wird geleitet von Fabian Baumgart und Sascha Wild. Der Mittwoch entpuppte sich für die MT Melsungen als wahrer Festtag. Das Team von Trainer Michael Roth ließ den hochgehandelten Füchsen aus Berlin keine Chance und sicherte sich mit einem fulminanten 28:23-Sieg gleich im ersten Spiel der neuen Saison beide Punkte. An diesem Abend passte aber auch nahezu alles: Vom überragenden Mann im Tor – Appelgren zeigte sensationelle 25 Paraden (!) – über die wachsame Abwehr, bis hin zum Angriff, der immer wieder mit schnellen Gegenstößen gespickt wurde. Die Saisonpremiere ist also rundherum gelungen. Folgt am Sonntag nun der nächste Streich?

Der TuS N-Lübbecke zählt bislang zu den eher unliebsamen Gegnern der MT. Man muss in der Statistik schon über sechs Jahre zurückblättern, um den letzten Sieg der Rotweißen in der Lübbecker Kreissporthalle aufzuspüren. Aber auch insgesamt führt der TuS in der Liste der bisherigen Vergleiche: 14 Mal standen sich die beiden Kontrahenten in der 1. Liga gegenüber, 8 Mal verließen die Ostwestfalen als Sieger das Parkett, zwei Mal trennte man sich Unentschieden. Den Begriff “Angstgegner” will Michael Roth dennoch nicht gebrauchen. Jedes Spiel werde neu gespielt. Und das am Sonntag sieht er mit gleichen Chancen für beide Seiten. “Für Lübbecke ist es das erste Saisonspiel, noch dazu vor eigenem Publikum. Da setzt man sich natürlich entsprechend unter Druck. Durch unseren erfolgreichen Auftakt aber ist bei uns selber der große Druck nun erstmal gewichen. Wir wollen den Schwung aus dem Berlin-Spiel mit nach Lübbecke nehmen und dort an die guten Leistungen vom letzten Mittwoch anknüpfen”, formuliert MT-Trainer Roth als Ziel. Er wird übrigens auch wieder auf seine volle Besetzung zurück greifen können – alle Akteure des 17er Kaders haben sich einsatzbereit gemeldet.

In der Vorbereitung auf das Spiel in Lübbecke wird der Michael Roth seine Mannen also eher an die vielen positiven Elemente aus dem letzten Heimspiel erinnern, falls das überhaupt notwendig sein sollte. Denn der Eindruck, den die MT-Profis dort hinterließen, zeugte von jeder Menge Spielfreude und Einsatzbereitschaft. Gute Eigenschaften, die am Samstag auch in Ostwestfalen wieder gebraucht werden. Aktuelle Informationen über die Spielweise des Gegners liegen nur spärlich vor. Denn auf die ansonsten in den Datenbanken der Liga für die Trainer verfügbaren Videos kann Michael Roth in diesem Fall noch nicht zugreifen, da Lübbecke noch kein Saisonspiel absolviert hat. Hingegen konnte sich deren Trainer sogar schon persönlich ein Bild von der MT machen. Dirk Beuchler war als “Spion” am Mittwoch in Kassel und hatte mit Jens Schöngarth auch gleich einen Spieler mitgebracht. Der ehemalige MT-Profi zeigte sich vor allem beeindruckt von der beweglichen und aggressiven Abwehr der MT und deren Zusammenspiel mit Torwart Appelgren.

Schöngarth seine Teamkollegen und sein Trainer wollen es nun der MT nachmachen: Die Saisonpremiere vor eigenem Publikum erfolgreich gestalten. “Für uns wird entscheidend sein, dass die Zuschauer Druck aufbauen. Dafür müssen wir unten auf der Platte aber in Vorleistung gehen. Wir sind hochmotiviert und die Marschroute lautet ganz klar: Vollgas!”, lässt sich Coach Dirk Beuchler in der vereinseigenen Pressemeldung zitieren. Wohlwissend, dass Gegner Melsungen den ansonsten auch nicht gerade lahmen Füchse-Sturm bereits gekonnt ausgebremst hat. (Bernd Kaiser) 



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB