Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

MT: Gegen Emsdetten muss es klappen

stenbaecken130906Kassel/Melsungen. Der vierte Spieltag der DKB Handball-Bundesliga bedeutet für die MT Melsungen das vierte Spiel innerhalb von nur elf Tagen. Mit dem TV Emsdetten stellt sich am Samstag der erste von drei Aufsteigern in der Kasseler Rothenbach-Halle vor. Anwurf ist um 19 Uhr. Tickets gibt es auch noch am Spieltag an der ab 17.30 Uhr geöffneten Hallenkasse. Nach zwei Niederlagen in Folge muss es jetzt gegen den Liganeuling unbedingt mit zwei Pluspunkten klappen. Stark angefangen und leider ebenso stark nachgelassen. So könnte man die ersten Auftritte der MT Melsungen in der noch jungen Saison auf eine kurze Formel bringen. Nach dem fulminanten Auftakt gegen die Füchse Berlin setzte es in Lübbecke und zuletzt zuhause gegen Gummersbach zwei nur schwer zu verdauende Niederlagen. “Um Schadensbegrenzung zu betreiben, muss jetzt gegen Emsdetten unbedingt ein Sieg her”, formuliert Michael Roth die Vorgabe für das Heimspiel am Samstag.

Die Ursachenforschung angesichts des Einbruchs nach der rauschenden Premiere gegen Berlin hat zu keinem befriedigenden Ergebnis geführt, nur zu Vermutungen. “Vielleicht haben wir uns nach der wirklich guten Saisonvorbereitung und dem starken Spiel gegen die Füchse zu sehr in Sicherheit gewogen. Die beiden folgenden Niederlagen waren dann umso ärgerlicher. Vor allem, weil uns dies trotz vollzähligem und gesundem Kader passiert ist”, steht auch der MT-Coach vor einem Rätsel.

Besagte Spiele wurden sorgfältig analysiert, es gab intensive und “sehr ernste Gespräche” (O-Ton Roth), der feste Vorsatz, es gegen Emsdetten besser zu machen, ist gefasst. Jetzt ist entscheidend, was auf dem Spielfeld passiert. Legt die Abwehr an notwendiger Aggressivität zu? Bekommen die Keeper wieder öfters die Hände an den Ball? Verteilt sich der Angriff wieder auf mehrere Schultern, statt wie zuletzt nur auf zwei, drei? Kommt die stärkste Waffe, der Gegenstoß, zum Beispiel über die Flügelzange Allendorf/Sellin, wieder vermehrt zum Einsatz? – Möglichst oft sollen die Antworten auf diese Fragen am Samstag positiv ausfallen. Auch wenn, es gegen einen Aufsteiger geht. Oder vielleicht gerade deshalb?

Oberflächlichkeit wäre gefährlich
Denn was passieren kann, wenn man einen Neuling unterschätzt, musste unter der Woche der HSV Handball beim Bergischen HC erfahren. Der Liga-Novize erteilte nämlich dem amtierenden Championsleague-Titelträger eine deftige 34:27-Lehrstunde! So ist auch aus Sicht der MT gegen Emsdetten keinesfalls Oberflächlichkeit angesagt. Trotz der Tatsachen, dass man die Münsterländer im Vorbereitungsturnier Sparkassen-Cup mit 36:25 glatt besiegt hat, und dass die auch in ihren beiden bisherigen Saisonspielen gegen Gummersbach und Kiel schon zweimal auf die Nase gefallen sind.

Aufsteiger Emsdetten kommt mit zwei Ex-Melsungern
In den Reihen von Emsdetten stehen übrigens gleich zwei ehemalige MT-Spieler. Torwart-Oldie Vitali Feschanka (38), half in der Saison 2010/11 fünf Monate lang bei den Melsungern aus, und Rückraum-Routinier Andrej Kurchev trug von 2006 bis 2008 das rotweiße Dress. Doch der 33-jährige Halbrechte konnte schon die Vorbereitung aufgrund von Knieproblemen nur eingeschränkt absolvieren. Pressemeldungen zufolge werden TVE-Trainer Gennadij Chalepo am Samstag in Kassel zwei weitere Spieler fehlen: Linksaußen Jeffrey Boomhouwer wegen einer Bänderverletzung am Ellenbogen und Rechtsaußen Mike Schulz wegen eines Mittelfußbruchs. Emsdetten könnte sich im Falle einer Niederlage also auch auf seinen dezimierten Kader berufen. Die MT hingegen nicht. Trainer Roth hat alle Mann an Bord. (Bernd Kaiser) 

Schiedsrichter MT – Emsdetten:
Thomas Hörath, Zirndorf (Bayern) / Timo Hofmann, Münchberg (Bayern); Spielaufsicht: Berndt Dugall.

 



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB