Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

11. Ausbildungsbörse Schwalm-Eder am 21. September

Borken. „Ausbildung oder Studium? Handwerk oder Industrie? Kaufmann oder Künstler?“ Um diese und viele andere wichtige Fragen zum Thema Berufswunsch, Bewerbung und Ausbildung dreht sich alles auf der 11. Ausstellungsbörse Schwalm-Eder in Borken. Hier präsentieren sich am Samstag, 21. September, von 9 bis 16 Uhr,  rund 70 Unternehmen, Institutionen und Schulen. Landrat Frank-Martin Neupärtl zeigt sich besonders erfreut über das stetig wachsende Interesse bei den Ausstellern. Ausbildungsbetriebe aus Industrie, Handel, Handwerk, Dienstleistung und Verwaltung sowie Fachschulen informieren über freie Ausbildungsstellen sowie über Ausbildungsberufe und Bewerbungsverfahren. So können interessierte Jugendliche direkt in Kontakt mit den Ausbildungsbetrieben treten, sich umfassend und persönlich über die Anforderungen und Chancen im gewünschten Ausbildungsberuf informieren. 

Die Ausbildungsbörse Schwalm-Eder bietet den Ausbildungsplatzsuchenden gute Möglichkeiten, bereits vor einer Bewerbung mit dem zukünftigen Ausbildungsbetrieb in Kontakt zu kommen und sich persönlich vorzustellen. Hinterlässt der Bewerber einen guten Eindruck, hat sich höflich, freundlich und aufmerksam gezeigt, erhöht dies die Chance auf einen zukünftigen Ausbildungsplatz. Außerdem erhalten die jungen Menschen einen Einblick in die Ausbildung und erfahren u. a. auch, dass eine Berufsausbildung ein Studium nicht ausschließen muss.

Landrat Neupärtl verdeutlicht, wie wichtig es ist, den jungen Menschen Perspektiven für den beruflichen Werdegang aufzuzeigen und Berufe „greifbar“ zu machen. „Viele tun sich schwer mit der Entscheidung, welchen Beruf sie wählen, ob sie eine Ausbildung absolvieren oder eher ein Studium anstreben“, so Neupärtl. Nicht jeder hat den Mut, alles allein in die Hand zu nehmen, vielen fehlt es an dem Wissen, wo sie die notwendigen Informationen erhalten. Die Ausbildungsbörse Schwalm-Eder gibt einen Überblick über Berufsbilder und Ausbildungsbetriebe in der Region. Sie bietet jungen Menschen, Eltern und Interessierten die Gelegenheit, Informationen zu sammeln und informative Gespräche zu führen.

Aufgrund des großen Besucherinteresses und der stetig wachsenden Zahl an Ausstellern, präsentiert sich die Ausbildungsbörse Schwalm-Eder erstmals mit einem großen Messezelt im Außenbereich. Hier finden sich neben den Ausstellern im Innenbereich des „Parkhotels“ (Bürgerhaus) weitere 12 Betriebe und Institutionen. Weiterhin wird in diesem Jahr die gesamte Parkfläche vor dem „Parkhotel“ als Ausstellungsfläche genutzt. Vorführungen im Außenbereich zeigen unter anderem den Umgang mit der Motorsäge. Daneben können großen Zugmaschinen sowie der Überschlagsimulator der Verkehrswacht besichtigt werden.

Organisiert wird die Ausbildungsbörse Schwalm-Eder vom Fachbereich Wirtschaftsförderung des Schwalm-Eder-Kreises in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit in Korbach, der Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder, dem IHK-Service-Zentrum Schwalm-Eder, dem Staatlichen Schulamt für den Schwalm-Eder-Kreis, der Stadt Borken (Hessen) und dem Zentrum der Wirtschaft Schwalm-Eder.

Auch in diesem Jahr findet wieder eine Besucherbefragung statt. Unter allen Teilnehmenden wird ein „iPod touch“ verlost. Der Gewinn wird freundlicherweise von der Firma EuronicsXXL Körner aus Borken (Hessen) zur Verfügung gestellt. Weitere Unterstützung erhält die Ausbildungsbörse 2013 von der Kreissparkasse Schwalm-Eder, der B. Braun Melsungen AG, der Firma Strube Druck & Medien OHG, der Firma WIKUS-Sägenfabrik Wilhelm H Kullmann GmbH & Co. KG, den Bekleidungshäusern Karl Vockeroth GmbH und der Dr. Schumacher GmbH . Landrat Neupärtl bedankt sich bei allen Beteiligten und Sponsoren, ohne deren Unterstützung die Ausbildungsbörse nicht in dieser Größenordnung durchgeführt und beworben werden könnte.

Weitere Informationen zur 11. Ausbildungsbörse können im Internet unter www.ausbildungsboerse-schwalm-eder.de abgerufen werden. Hier finden Interessierte neben einer Liste der Aussteller mit den vertretenen Ausbildungsberufen,  den Standplänen des „Parkhotels“ sowie des Messezeltes auch Links zu den Webseiten der Aussteller.

Landrat Frank-Martin Neupärtl lädt alle interessierten Jugendlichen und Eltern ganz herzlich für den 21. September zur 11. Ausbildungsbörse Schwalm-Eder in und vor das „Parkhotel“ (Bürgerhaus) nach Borken ein.  Der Besuch der Ausbildungsbörse ist kostenlos. (red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB